Einer von den jungen Wilden! Julius Kade taut bei Dynamo immer weiter auf

Dresden - Er ist einer von den jungen Wilden, die bei Dynamo seit Wochen für Furore sorgen: Julius Kade. Neben Jonathan Meier und Ransford Königsdörffer ist auch er Stück für Stück aufgetaut, erledigt seinen Job mit Bravour - und das nicht nur wegen seiner Nominierung zum "Tor des Monats" im Dezember.

Fußspitze um Fußspitze. Julius Kade (links) ist zeitgleich mit dem Darmstädter Marvin Mehlem am Ball.
Fußspitze um Fußspitze. Julius Kade (links) ist zeitgleich mit dem Darmstädter Marvin Mehlem am Ball.  © Lutz Hentschel

Als der 21-Jährige im Sommer von Union Berlin nach Dresden kam, kannten ihn nur Insider. Es war auch nicht so, dass er gleich herausstach. Es wäre falsch, Kade als distanziert zu bezeichnen, er war eher schüchtern, hielt sich lieber im Hintergrund auf. Das war auch noch zu Beginn der Saison so.

Erst in Ingolstadt spielte er erstmals von Beginn an, erzielte eine Woche danach gegen Meppen (3:0) sein erstes Saisontor.

Später fiel er zwei Wochen krankheitsbedingt aus, um dann durchzustarten.

Ex-Dynamo Sascha Horvath entwickelt sich in Österreich zum Torjäger!
Dynamo Dresden Ex-Dynamo Sascha Horvath entwickelt sich in Österreich zum Torjäger!

Die letzten vier Partien spielte er komplett durch - mit dem Höhepunkt Verl: Doppelpack inklusive seines Seitfallziehers zum 1:0.

"Das wird hoffentlich eine spannende Abstimmung. Ich bin schon sehr gespannt, wie es ausgehen wird. Es sind auf jeden Fall einige sehr schöne Tore dabei", sagt Kade in einem Interview auf der Dynamo-Homepage.

"Vielleicht packe ich es ja mit der Unterstützung der Dynamo-Fans, wenn viele für mich abstimmen." Die Anhänger werden schon dafür sorgen, dass Kade nicht chancenlos bleibt.

Tor gegen den SC Verl war für Julius Kade bisher das Sahnehäubchen bei Dynamo Dresden

Julius Kade (rechts) freut sich nach seinem tollen Seitfallzieher-Treffer gegen den SC Verl. Jetzt hofft er, mit Hilfe der Dynamo-Fans gute Chancen bei der ARD-Wahl zum "Tor des Monats Dezember" zu haben.
Julius Kade (rechts) freut sich nach seinem tollen Seitfallzieher-Treffer gegen den SC Verl. Jetzt hofft er, mit Hilfe der Dynamo-Fans gute Chancen bei der ARD-Wahl zum "Tor des Monats Dezember" zu haben.  © Imago Images / Jan Huebner

Der Treffer gegen Verl war das Sahnehäubchen auf die Spiele im Herbst.

"Durch den Sieg gegen einen direkten Konkurrenten hatten wir uns zu diesem Zeitpunkt auch rechnerisch die Tabellenführung erarbeitet. Wir können als Mannschaft auf die zurückliegenden Monate und unseren Lauf in der Liga stolz sein. Hoffentlich geht es so weiter wie bisher, denn erreicht haben wir noch nichts", weist er daraufhin, dass noch 21 schwere Partien vor den Dresdnern liegen.

Im neuen Jahr möchte Kade mit seinen Jungs die Serie von acht Spielen in Folge ohne Niederlage fortführen.

David Jarolim macht ein Praktikum bei Dynamo Dresden!
Dynamo Dresden David Jarolim macht ein Praktikum bei Dynamo Dresden!

"Ich wünsche mir, dass ich meinen Teil zum Erfolg der ganzen Mannschaft beitragen kann und wir das Punktepolster auf die Konkurrenz bis zum Saisonende konsequent verteidigen, damit wir im Sommer gemeinsam die Rückkehr von Dynamo Dresden in die 2. Bundesliga feiern können", sagt er und zeigt damit:

So schüchtern wie im Sommer ist Julius nicht mehr.

Titelfoto: Imago Images / Jan Huebner

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: