Einsatz von Dynamo-Stürmer Makienok entscheidet sich erst in Kiel!

Dresden - Dzenis Burnic (Sprunggelenk), Justin Löwe (Schulter) sowie der gesperrte Jannis Nikolaou (5. Gelbe Karte) werden am heutigen Donnerstag nicht Dynamo Dresden mit nach Kiel reisen. 
Jannis Nikolaou fehlt Dynamo gegen Kiel wegen seiner 5. Gelben Karte.
Jannis Nikolaou fehlt Dynamo gegen Kiel wegen seiner 5. Gelben Karte.  © Lutz Hentschel

Fragezeichen stehen noch hinter Godsway Donyoh und Simon Makienok.

Donyoh ist am Dienstag nach Oberschenkelproblemen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, er wäre zumindest eine Option für die Bank. 

Makienok (Sprunggelenk) trainierte am Mittwochabend erstmals nach einigen Tagen Pause.

"Schläge, immer wieder Schläge auf den Knöchel", haderte Trainer Markus Kauczinski schon am Montag nach dem 0:4 in Bielefeld mit dem Gesundheitszustand seines Top-Stürmers. 

Auf die Alm war der Däne gar nicht erst mitgereist. Er kurierte sich aus, aber es ist keine Zeit, dem Körper länger die nötige Ruhe zu geben.

"Wir haben das im Trainerteam diskutiert", so Kauczinski am Mittwoch auf der Spieltagspressekonferenz.

Dynamo Dresdens Coach Markus Kauczinski kann sich erst spät auf seine erste Elf festlegen

Ausgepowert, ausgebrannt, von Blessuren am Knöchel geplagt: Simon Makienok sitzt nach dem 0:1 vor knapp einer Woche gegen den HSV enttäuscht auf dem Rasen.
Ausgepowert, ausgebrannt, von Blessuren am Knöchel geplagt: Simon Makienok sitzt nach dem 0:1 vor knapp einer Woche gegen den HSV enttäuscht auf dem Rasen.  © Lutz Hentschel

"Können wir ihn von Anfang an bringen oder erst im Laufe des Spiels? Wir haben dann alles verworfen, müssen ganz einfach abwarten, ob es reicht. Ich werde das sicher erst am Donnerstag vor der letzten Besprechung entscheiden", erklärte der 50-Jährige.

Er muss daher auch von seinen Gepflogenheiten weggehen. Sich erst so spät auf eine Mannschaft festzulegen, das ist eigentlich nicht sein Ding. 

Aber besondere Zeiten, erfordern besondere Maßnahmen. Als Beispiel kommt Kauczinski auch wieder auf Makienok vor der Partie in Bielefeld zu sprechen. 

"Du hast eine Idee im Kopf, dann klingelt das Telefon und es heißt, es geht nicht. Simons Fuß ist noch geschwollen, er kann nicht auftreten und schon musst du wieder kurzfristig umplanen."

Daher fällt die Entscheidung auch am heutigen Donnerstag erst spät. 

Dabei gilt es auch zu überlegen, wer Nikolaou ersetzt, den Feldspieler mit den meisten Einsatzminuten nach dem Re-Start.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0