Ex-Dynamo-Coach Schmidt findet mit OFC langsam in die Erfolgsspur, Hosiner noch ohne Tor!

Offenbach - Der Saisonstart verlief durchwachsen! Doch mittlerweile schiebt sich Alexander Schmidt (53) mit den Kickers Offenbach an die Spitzenplätze der Regionalliga Südwest heran.

Alexander Schmidt (53) trainiert seit dieser Saison die Kickers Offenbach und hat den Fehlstart zuletzt bereits ein wenig korrigiert.
Alexander Schmidt (53) trainiert seit dieser Saison die Kickers Offenbach und hat den Fehlstart zuletzt bereits ein wenig korrigiert.  © Lutz Hentschel

Zehn Punkte aus sechs Partien bei 13:8 Toren - der OFC hat zuletzt einen Fehlstart abgewendet. Denn der neue Coach kassierte mit dem Traditionsverein vom Bieberer Berg in den ersten vier Pflichtspielen drei Niederlagen.

Erst seit Ende August hat man in die Erfolgsspur gefunden und ist seitdem mit zwei Siegen und einem Remis ungeschlagen. Bereits am heutigen Dienstag (19 Uhr) geht es mit einer Englischen Woche weiter, für die Kickers steht das Auswärtsmatch bei der TSG Balingen an.

Vielleicht platzt ja in dieser Begegnung endlich der Knoten von Philipp Hosiner (33). Der frühere Stürmer von Dynamo Dresden stand bislang nur zweimal in der Startelf und wartet auch nach fünf Einsätzen noch auf seinen ersten Saisontreffer.

Knie-OP! Dynamo-Trainer Markus Anfang rund zwei Monate an Krücken
Dynamo Dresden Knie-OP! Dynamo-Trainer Markus Anfang rund zwei Monate an Krücken

Neuzugang Jakob Lemmer (22) ist ihm da mit vier Buden deutlich voraus, mit dem einstigen Unioner Björn Jopek (29), dem ehemaligen CFC-Flügelflitzer Rafael Garcia (28) und Ex-Altglienicke-Lenker Christian Derflinger (28) gibt es drei weitere Akteure, die bereits in guter Verfassung sind. Ohnehin ist die individuelle Kader-Qualität für Viertliga-Verhältnisse hoch.

Nun muss Schmidt die exzellenten Einzelkönner "nur" noch zu einer schlagkräftigen sowie funktionierenden Einheit formen, die hinsichtlich der Ergebnisse effizienter agiert. Schließlich beträgt der Rückstand auf den überlegenen Spitzenreiter SSV Ulm 1846 bereits sechs Punkte, denn die Spatzen sind in der laufenden Saison noch ungeschlagen.

Ex-Dynamo-Stürmer Philipp Hosiner (33) muss sich momentan meist mit der Jokerrolle begnügen und wartet noch auf sein erlösendes erstes Saisontor.
Ex-Dynamo-Stürmer Philipp Hosiner (33) muss sich momentan meist mit der Jokerrolle begnügen und wartet noch auf sein erlösendes erstes Saisontor.  © Picture Point/Gabor Krieg

SSV Ulm 1846 und FC 08 Homburg sind die größten Konkurrenten von Kickers Offenbach

Mit Auge: Alexander Schmidt (53) hat mit seiner neuen Mannschaft noch an einigen Stellschrauben zu drehen, ist aktuell aber seit drei Partien ungeschlagen.
Mit Auge: Alexander Schmidt (53) hat mit seiner neuen Mannschaft noch an einigen Stellschrauben zu drehen, ist aktuell aber seit drei Partien ungeschlagen.  © Lutz Hentschel

Für Schmidt wird es keine leichte Aufgabe, den Tabellenführer noch zu verdrängen, immerhin gibt es mit dem FC 08 Homburg einen weiteren Verein, der sportlich alles dafür getan hat, um oben mitzumischen. Die Saarländer liegen auch deshalb auf Rang zwei.

Die Konkurrenz der Kicker schläft also nicht und verfügt ebenfalls über sehr gute Mannschaften, weshalb es auf Sicht besonders darauf ankommt, regelmäßig Siege einzufahren und nicht - wie beispielsweise beim 2:2 des OFC beim SGV Freiberg am 3. September - unnötig Punkte liegenzulassen.

Bleibt es in Offenbach jedoch auch in schwierigen Phasen ruhig und darf Schmidt hier nachhaltig arbeiten, hat man zumindest eine gute Chance, lange um den Aufstieg in die 3. Liga mitzuspielen.

Dynamo kassiert Geldstrafe: Pyro abgefackelt, Gegenstände geworfen
Dynamo Dresden Dynamo kassiert Geldstrafe: Pyro abgefackelt, Gegenstände geworfen

Wie gut der erfahrene Coach in Spielerkreisen ankommen kann, bewiesen zuletzt die Worte von Ex-Dynamo-Kapitän Yannick Stark (31), der über die Entlassung seines ehemaligen Trainers bei der SGD sagte: "Dass der Effekt des Trainerwechsels verpufft ist, hat ja jeder gesehen. Mir persönlich hat es leidgetan. Für mich hat er das Maximum aus dem Team rausgeholt. Schlechter hätten wir unter Alex nicht abgeschnitten."

Das spricht sowohl für die menschliche, als auch für die fachliche Qualität vom gebürtigen Augsburger, der vor dem OFC und Dynamo auch Türkgücü München, SKN St. Pölten, den SSV Jahn Regensburg und TSV 1860 München coachte. Darüber hinaus war er im Nachwuchs für FC Red Bull Salzburg, die SpVgg Unterhaching und den VfB Stuttgart aktiv.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: