Ex-Dynamo Terrazzino trifft kurz nach Einwechslung und führt SCP zum Sieg!

Paderborn - Davon träumt jeder Einwechselspieler! Marco Terrazzino (29) wurde beim SC Paderborn 07 in der 58. Minute beim Stand von 1:1 gegen den SSV Jahn Regensburg in die Partie gebracht und traf nur vier Minuten später.

Marco Terrazzino (l.) traf für Dynamo Dresden auch am letzten Spieltag der vergangenen Saison gegen Osnabrück. Hier behauptet er sich gegen VfL-Mittelfeldkämpfer Bryan Henning (r.).
Marco Terrazzino (l.) traf für Dynamo Dresden auch am letzten Spieltag der vergangenen Saison gegen Osnabrück. Hier behauptet er sich gegen VfL-Mittelfeldkämpfer Bryan Henning (r.).  © Lutz Hentschel

Eine Flanke von Dennis Srbeny drückte der ehemalige Profi von Dynamo Dresden aus Nahdistanz über die Linie und brachte den SCP mit 2:1 in Führung.

Es war Terrazzinos erster Treffer für seinen neuen Verein - und gleich so ein ungemein wichtiger! 

Denn am Ende gewann die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart mit 3:1 und schob sich nah an den Gegner ran, hat nun acht Punkte aus den ersten sechs Spielen geholt und steht damit vorerst auf dem siebten Rang.

Kommentar: Dynamo wird es meistern!
Dynamo Dresden Kommentar: Dynamo wird es meistern!

Nach zwei Siegen, zwei Remis, zwei Niederlagen ist man somit nur noch einen Zähler hinter Regensburg und zwei hinter dem Aufstiegsrelegationsplatz.

Der Bundesliga-Absteiger kommt also immer besser in Form, hat seit vier Partien nicht mehr verloren, was auch daran liegt, dass sich das Team wieder an den etwas anderen Fußball in der 2. Bundesliga gewöhnt hat und die eigenen Stärken auszuspielen weiß.

Wenn Srbeny, Kai Pröger, Shooting-Star Chris Führich, Julian Justvan oder Svante Ingelsson keinen guten Tag haben, dann wechselt Baumgart eben mal Christopher Antwi-Adjej, Prince Osei Owusu, Marcel Heller oder Terrazzino ein - das sind für diese Spielklasse wirklich herausragende Möglichkeiten!

SC Paderborn 07 bejubelt das Führungstor von Marco Terrazzino bei Twitter

Marco Terrazzino hat seine Jokerrolle beim SC Paderborn 07 bislang angenommen

Marco Terrazzino (r.) erzielte gegen den SSV Jahn Regensburg seinen ersten Treffer für den SC Paderborn 07.
Marco Terrazzino (r.) erzielte gegen den SSV Jahn Regensburg seinen ersten Treffer für den SC Paderborn 07.  © Friso Gentsch/dpa

Terrazzino hat seine Rolle als Joker bislang auf jeden Fall angenommen. Der Edeltechniker wurde seit seiner Verpflichtung am 13. Oktober in allen bisherigen drei Begegnungen von der Bank gebracht und kommt immer besser in Tritt und in seinen Rhythmus. 

Zwar traf er nicht wie bei Dynamo in seinem ersten Einsatz, sondern "erst" im dritten, zeigt aber, dass er eine wertvolle Alternative ist.

Für den Offensivakteur geht es vor allem darum, Konstanz in seine Leistungen zu bekommen. Er weiß auch, dass er kämpfen muss. 

Dynamo-Noten gegen Ingolstadt: Christoph Daferner überragt alle!
Dynamo Dresden Dynamo-Noten gegen Ingolstadt: Christoph Daferner überragt alle!

Schließlich wurde sein Vertrag beim SC Freiburg kurz vor Ablauf der Sommertransferperiode aufgelöst, weil er unter Trainer Christian Streich keine Chance mehr auf Einsätze hatte.

In Dresden zeigte er seine Ansätze immer wieder, enttäuschte aber auch in einigen Partien oder war komplett unsichtbar. In Paderborn muss er sich für einen dauerhaften Stammplatz auf jeden Fall weiter strecken.

Gelingt ihm das und erreicht er seine Topform, dann dürfte auch Baumgart regelmäßig auf den früheren deutschen U20-Nationalspieler setzen.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: