Ex-Dynamo Stefan Kutschke führt Ingolstadt mit Doppelpack wieder in die Erfolgsspur!

Dresden/Lotte - Die Schanzer zeigten eine deutliche Reaktion! Nach der 0:4-Pleite bei Dynamo Dresden am vergangenen Samstag hat der FC Ingolstadt 04 am Mittwochabend mit 3:0 (1:0) beim KFC Uerdingen gewonnen und sich für die Niederlage im Spitzenspiel rehabilitiert.

Im Spitzenspiel bei Dynamo Dresden war Ingolstadts Leader Stefan Kutschke (32, r.) noch blass geblieben.
Im Spitzenspiel bei Dynamo Dresden war Ingolstadts Leader Stefan Kutschke (32, r.) noch blass geblieben.  © Lutz Hentschel

Der Mann des Abends war der Ex-SGD-Stürmer Stefan Kutschke (32), der nach seiner schwachen Darbietung in seiner Heimatstadt Dresden voranging und einen Doppelpack schnürte.

Erst traf der 1,94 Meter große Sturmtank kurz vor der Halbzeitpause per Kopf zur 1:0-Führung (43. Minute), dann übernahm er vom Elfmeterpunkt die Verantwortung und nagelte das Leder zum 2:0 in die Maschen (51.). Da die Partie anschließend bereits entschieden war, wechselte Coach Tomas Oral (47) seinen Kapitän in der 71. Minute aus Schonungsgründen aus.

Schließlich wird er am kommenden Montag (19 Uhr) wieder gebraucht, wenn der FCI mit Türkgücü München einen direkten Verfolger empfängt.

Gegen Uerdingen lief es in der Folge übrigens auch ohne ihn. Denn kurz vor Schluss legte sein Angriffspartner Dennis Eckert Ayensa sogar noch das 3:0 nach (85.). Zwischendurch hatte KFC-Trainer Stefan Krämer wegen einer Unsportlichkeit auch noch die Rote Karte gesehen (76.).

Diese Szene belegte, dass die Nerven bei den Krefeldern, die diesmal in Lotte spielten, blank liegen. Das ist nach den ganzen Irrungen und Wirrungen um die Lizenz, den Rücktritt von Investor Mikhail Ponomarev (46), dem Aderlass im Winter, den schlechten Trainingsbedingungen und der ausbleibenden Bezahlung aber auch nicht verwunderlich.

Highlights der Partie KFC Uerdingen gegen FC Ingolstadt 04 inklusive Stefan Kutschkes Doppelpack

FC Ingolstadt 04 bejubelt Stefan Kutschkes Doppelpack gegen den KFC Uerdingen

Ex-Dynamo-Stürmer Stefan Kutschke ist der Top-Scorer des FC Ingolstadt 04

Stefan Kutschke (32, 2.v.l.) schoss den FC Ingolstadt 04 beim KFC Uerdingen mit einem Doppelpack zum 3:0-Auswärtssieg.
Stefan Kutschke (32, 2.v.l.) schoss den FC Ingolstadt 04 beim KFC Uerdingen mit einem Doppelpack zum 3:0-Auswärtssieg.  © Imago Images/Nico Paetzel

Für Kutschke und die Schanzer war die Schlappe bei Dynamo dagegen offenbar nur ein einmaliger Ausrutscher. Es spricht für die Moral der Mannschaft, dass sie sich so zurückmeldete und gefestigt genug ist, um eine solch klare Niederlage abzuhaken und weiterzumachen, als wäre nichts gewesen.

Das zeichnet einen Aufstiegskandidaten aus. Und der ist Ingolstadt wieder, denn nach dem Auswärtserfolg steht der FCI auf dem zweiten Platz. Daran hat Kutschke einen entscheidenden Anteil.

Der wuchtige Sturmbulle ist mit acht Toren und vier Vorlagen in 20 Einsätzen der Top-Scorer seines Teams und geht in den meisten Partien auch voran.

Allerdings muss er weiter auf sich und seinen Körper aufpassen. Er hat nämlich immer wieder mit kleineren Verletzungen zu kämpfen. Einen längeren Ausfall könnten die Schanzer nicht kompensieren, weil kein anderer Stürmer seine Präsenz, Erfahrung und Durchschlagskraft hat, mit der er die gegnerischen Verteidiger beschäftigt und bindet.

Damit eröffnet er auch seinen Nebenleuten immer wieder entscheidende Räume. Bleibt er den Rest der Saison fit, wird der FCI aller Voraussicht nach noch ein gehöriges Wörtchen im Aufstiegsrennen mitzureden haben.

Titelfoto: Imago Images/Nico Paetzel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0