Ex-Dynamo Erich Berko spielt in der neuen Saison erstmals im Ausland!

Dresden/Netanya - Erste Auslandsstation für Erich Berko (27)! Der frühere Angreifer von Dynamo Dresden wird in den kommenden zwei Spielzeiten für den israelischen Erstligisten Maccabi Netanya auflaufen.

Erich Berko (27) spielte von 2016 bis 2019 für Dynamo Dresden, erzielte in 88 Einsätzen 13 Tore und gab zudem zehn Vorlagen.
Erich Berko (27) spielte von 2016 bis 2019 für Dynamo Dresden, erzielte in 88 Einsätzen 13 Tore und gab zudem zehn Vorlagen.  © Lutz Hentschel

Nach seiner enttäuschenden Saison beim SV Sandhausen hat sich Berko für diesen Schritt entschieden und steht seit dem 1. Juli beim ehemaligen Klub von Deutschlands Fußball-Legende Lothar Matthäus (61) unter Vertrag.

Übrigens nicht als einziger Spieler aus der 2. Bundesliga. Mit ihm ist auch der wuchtige Linksverteidiger Florian Hartherz (29, Fortuna Düsseldorf) nach Netanya gewechselt.

Dort werden sie in der höchsten Spielklasse, der Ligat ha'Al, auflaufen. Gerade Berko könnte seiner ins Stocken geratenen Karriere wieder Schwung verleihen.

Nächster "Wechsel" bei Dynamo: Die SGD begrüßt einen neuen Zeugwart!
Dynamo Dresden Nächster "Wechsel" bei Dynamo: Die SGD begrüßt einen neuen Zeugwart!

Denn beim SVS lief es für den vielseitig einsetzbaren Offensivmann überhaupt nicht rund. So kam er zwar auf 21 Einsätze, durfte aber oft nur als Joker ran und bekam nicht ein einziges Mal die Möglichkeit, sich über die gesamten 90 Minuten zu zeigen.

Daher blieb er ohne eigenen Treffer und steuerte lediglich zwei Vorlagen bei. Dass er selbst letztmals jubeln durfte, ist lange her. Am 9. April 2021, damals noch im Trikot des SV Darmstadt 98, traf er zum zwischenzeitlichen 1:0 beim Hamburger SV. Am Ende siegten die Lilien auch deshalb mit 2:1.

Erich Berko und Florian Hartherz sind beide nach Israel zu Maccabi Netanya gewechselt

Erich Berko erzielte in den vergangenen zwei Jahren nur einen Pflichtspieltreffer

Erich Berko (27, 2,v.r.) bringt die Erfahrung von 142 Zweitliga-Einsätzen und 79 Drittliga-Spielen mit nach Netanya.
Erich Berko (27, 2,v.r.) bringt die Erfahrung von 142 Zweitliga-Einsätzen und 79 Drittliga-Spielen mit nach Netanya.  © Lutz Hentschel

Doch in den vergangenen Jahren hatten Treffer des quirligen Flügelflitzers allgemein Seltenheitswert. Denn auch für den SVD netzte er in 31 Einsätzen lediglich dieses eine Mal beim HSV ein, gab aber immerhin noch fünf Assists.

Erfolgreicher war er mit sechs Treffern und zwei Vorlagen in der Saison 2018/19 für Dynamo. An diese Quote kam er seitdem nicht mehr heran. Insgesamt hat er für die SGD in 88 Einsätzen sogar 13-mal eingenetzt und darüber hinaus zehn Vorlagen gegeben.

Er hatte seinen Anteil an der starken Saison 2016/17, die Dresden als Zweitliga-Fünfter abschloss. Auch anschließend trug er seinen Teil zu zwei Klassenerhalten bei, was gerade nach den vergangenen Dynamo-Jahren eine nicht zu unterschätzende Leistung war.

Shcherbakovski hat's schwer: Dynamos Flügelspieler muss zulegen!
Dynamo Dresden Shcherbakovski hat's schwer: Dynamos Flügelspieler muss zulegen!

Erfolgreicher als in Elbflorenz war Berko lediglich in der Jugend des VfB Stuttgart und bei den Stuttgarter Kickers. Möglicherweise beflügelt ihn der Wechsel ins Ausland, denn in Deutschlands Profifußball ist sein Chancenwucher und seine zuletzt ineffektive Spielweise bekannt und er deshalb wohl auch ein wenig abgestempelt.

Erich Berko (27, r.) durfte in der gesamten Saison 2021/22 kein eigenes Tor für den SV Sandhausen bejubeln, was wohl auch ein Grund dafür ist, dass er in Israel einen Karriere-Neustart hinlegen will.
Erich Berko (27, r.) durfte in der gesamten Saison 2021/22 kein eigenes Tor für den SV Sandhausen bejubeln, was wohl auch ein Grund dafür ist, dass er in Israel einen Karriere-Neustart hinlegen will.  © Lutz Hentschel

In Israel kann er hingegen ganz neu anfangen und zeigen, dass er viel mehr draufhat.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: