Ex-Dynamo Godsway Donyoh trifft für Unions Europapokal-Gegner bei klarem Sieg!

Jerusalem - Erleichterung bei Godsway Donyoh (26)! Der Stürmer hat nach langer Ladehemmung endlich sein erstes Saisontor für Maccabi Haifa erzielt.

Ex-Dynamo Godsway Donyoh (26) musste lange auf sein erstes sportliches Erfolgserlebnis der Saison warten.
Ex-Dynamo Godsway Donyoh (26) musste lange auf sein erstes sportliches Erfolgserlebnis der Saison warten.  © Lutz Hentschel

Der frühere Angreifer von Dynamo Dresden traf beim 4:1-Auswärtssieg bei Hapoel Jerusalem zum zwischenzeitlichen 3:1 (68. Minute).

Durch den deutlichen Erfolg steht der Europa-Conference-League-Teilnehmer in der israelischen Ligat ha'Al auf einem soliden dritten Platz und hat aus den ersten sechs Partien zehn Punkte gesammelt, während Jerusalem mit nur drei Zählern auf dem letzten (14.) Rang steht.

Für Donyoh dürfte das Gefühl besonders schön gewesen sein, war er doch zuvor in zwölf Einsätzen torlos geblieben und steuerte lediglich beim Triumph im nationalen Supercup Aluf haAlufim eine Vorlage beim 2:0-Sieg gegen Maccabi Tel Aviv bei - das war aber bereits am 25. Juli.

Möglicherweise hat sich bei ihm nun rechtzeitig der Tor-Knoten gelöst. Denn auf Donyoh und Haifa warten in den kommenden Wochen spannende Aufgaben. Bereits am Donnerstag (18.45 Uhr) empfängt man in der Conference League den tschechischen Spitzenklub SK Slavia Prag. Ende November kommt auch der
Ex-Dynamo Aias Aosman vor Wechsel zu Champions-League-Überraschungsteam?
Dynamo Dresden Ex-Dynamo Aias Aosman vor Wechsel zu Champions-League-Überraschungsteam?
1. FC Union Berlin nach Israel, nachdem er das Hinspiel souverän mit 3:0 für sich entschieden hatte.

Hier kann sich der ghanaische Stürmer, der einst auch für das Nationalteam nominiert worden war, der Öffentlichkeit auf der großen Bühne präsentieren.

Augen sowie Ohren zu und durch: Godsway Donyoh erzielte endlich sein 1. Saisontor für Maccabi Haifa

Godsway Donyoh bereitete für Dynamo Dresden drei Tore in sieben Spielen vor

Schnell und dynamisch: Diese Stärken bringt Godsway Donyoh (26, r.) nun für Maccabi Haifa ein.
Schnell und dynamisch: Diese Stärken bringt Godsway Donyoh (26, r.) nun für Maccabi Haifa ein.  © picture point/Sven Sonntag

Für Donyoh, der auch für die U18 und U21 von Manchester City am Ball war, bei Djurgardens IF sowie Falkenbergs FF in Schweden und auch beim FC Nordsjaelland in Dänemark spielte, eine große Chance, sich zu beweisen.

Das gelang ihm bei Dynamo zumindest teilweise - auch wenn er in der Rückrunde der Saison 2019/20 nur siebenmal zum Einsatz kam und selbst nicht traf. Dafür bereitete er gleich drei SGD-Tore vor.

Den wichtigen 1:1-Ausgleich von Patrick Schmidt (28) am 8. März 2020 im Sachsenderby gegen den FC Erzgebirge Aue (2:1), die 1:0-Führung am 6. Juni beim SV Wehen Wiesbaden (3:2) und das 1:0 am 28. Juni gegen den VfL Osnabrück (2:2).

Dynamo vor Ostkracher gegen Rostock, Aue mit Klatsche im Kopf gegen Sandhausen um Testroet!
Dynamo Dresden Dynamo vor Ostkracher gegen Rostock, Aue mit Klatsche im Kopf gegen Sandhausen um Testroet!

Trotz dieser drei Assists stieg Dynamo nach der kräftezehrenden Corona-Saison bekanntlich ab, weshalb Donyoh den Verein verließ und sich dem israelischen Top-Klub anschloss, bei dem er regelmäßig auf dem Rasen steht, wenn auch nicht immer von Beginn an.

Das könnte sich ändern, wenn Donyoh nur öfter treffen würde. Gegen Union fand er sich zum Beispiel in der Startelf wieder, wurde aber nach 62 Minuten ausgewechselt, weil er sich nicht entscheidend durchsetzen konnte. Dafür half er am 1. Spieltag als Joker mit, das überraschende 0:0 gegen Feyenoord Rotterdam zu sichern. Vielleicht avanciert er in den kommenden Wochen ja sogar mal zum Matchwinner?

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: