Ex-Dynamo Justin Eilers schießt Verl gegen Türkgücü mit 5. Saisontor zum Sieg!

Dresden - Er hat seinen Torriecher wiedergefunden! Nachdem Justin Eilers (32) gegen seine alte Liebe Dynamo Dresden trotz einer Top-Chance nicht traf, schoss er den SC Verl am Freitagabend gegen Türkgücü München zum 2:1 (0:1)-Auswärtssieg.

Gegen Dynamo Dresden verzweifelte Justin Eilers (32, 3.v.l.) wie seine Verler Kollegen an SGD-Keeper Kevin Broll (25). So blieb ihm gegen seine alte Liebe ein Tor verwehrt.
Gegen Dynamo Dresden verzweifelte Justin Eilers (32, 3.v.l.) wie seine Verler Kollegen an SGD-Keeper Kevin Broll (25). So blieb ihm gegen seine alte Liebe ein Tor verwehrt.  © picture point/Sven Sonntag

In der 83. Minute tauchte der eingewechselte Angreifer frei vor Keeper Kevin Vollath auf, behielt die Nerven und überwand diesen mit seinem Schuss zum entscheidenden 2:1.

Damit hat "Eile" bereits seinen fünften Saisontreffer erzielt, was für ihn eine Erleichterung sein dürfte. Denn dadurch hat er nun so oft eingenetzt, wie seit seiner legendären Spielzeit 2016/17 nicht mehr, als er Dynamo mit 23 Toren zum Aufstieg in die 2. Bundesliga schoss.

Seit der Knoten am 27. Februar beim 1:3 gegen den 1. FC Saarbrücken endlich geplatzt ist, blüht der pfeilschnelle Offensivmann wieder auf und findet zu alter Treffsicherheit zurück - nur nicht gegen Dynamo!

Dynamo-Rückkehr: Für Kade war es "einfach nur perfekt"
Dynamo Dresden Dynamo-Rückkehr: Für Kade war es "einfach nur perfekt"

Beim 0:0 unter der Woche verzweifelte er wie seine Mannschaftskollegen an den überragenden Paraden von SGD-Keeper Kevin Broll (25) und brachte die Kugel einfach nicht über die Linie.

Verschmitzt sagte er anschließend am Mikrofon bei MagentaSport: "Das Quäntchen Glück vorne hat einfach gefehlt. Böse Zungen behaupten, ich habe immer noch ein Herz für Schwarz-Gelb, wenn ich den nicht mache. Aber ja, das ärgert mich natürlich enorm."

Vor der Partie hatte er bei Facebook ein Foto von sich und Marvin Stefaniak (26) aus dem Hinspiel gepostet und geschrieben: "Heute gegen meine große Liebe 💛🖤. Auf dem Spielfeld getrennt im Herzen vereint! Was sind eure Tipps für heute Abend?"

Der SC Verl feiert Justin Eilers für dessen Siegtor gegen Türkgücü München

Justin Eilers (32, v.) traf in Dynamo Dresdens legendärer Aufstiegssaison 2015/16 wettbewerbsübergreifend 23 Mal in 40 Einsätzen für die SGD. Seitdem erzielte er mehr als drei Tore in einer Spielzeit - bis zur laufenden Saison!
Justin Eilers (32, v.) traf in Dynamo Dresdens legendärer Aufstiegssaison 2015/16 wettbewerbsübergreifend 23 Mal in 40 Einsätzen für die SGD. Seitdem erzielte er mehr als drei Tore in einer Spielzeit - bis zur laufenden Saison!  © Lutz Hentschel

Justin Eilers wird beim SC Verl nicht verheizt, sondern weiter behutsam und mit Weitsicht eingesetzt

Justin Eilers (32, 3.v.r.) schoss den SC Verl bei Türkgücü München zum 2:1-Auswärtssieg.
Justin Eilers (32, 3.v.r.) schoss den SC Verl bei Türkgücü München zum 2:1-Auswärtssieg.  © imago images/Oryk Haist

Ein User kommentierte mehrere Stunden vor Anpfiff: "Tipp ist eindeutig: Frei vorm Tor denkst du an deine große Liebe, überlegst zu lange und schiebst den Ball vorbei 😋😛".

Eventuell hat "Eile" in seinem Interview auch auf diese Antwort Bezug genommen. Doch er konnte diese kleine Neckerei schnell verschmerzen und darf das Wochenende dank seiner Bude gegen Türkgücü in vollen Zügen genießen.

Allgemein ist es schön zu sehen, dass er sich nach all diesen Verletzungen wieder aufgerappelt hat und der Fußballwelt nun noch einmal zeigt, was eigentlich in ihm steckt und was er für eine Karriere hätte haben können.

Dynamo-Zukunft weiterhin ungewiss: "Harti"-Entscheidung bleibt offen!
Dynamo Dresden Dynamo-Zukunft weiterhin ungewiss: "Harti"-Entscheidung bleibt offen!

Und dabei ist er erst dabei, seinen Spielrhythmus wiederzufinden und wird von SC-Trainer Guerino Capretti (39) auch nicht verheizt, sondern in einer Englischen Woche auch mal "nur" zur Pause von der Bank gebracht.

Dennoch hat er seit dem Saarbrücken-Spiel nur eine Partie verpasst und kam ansonsten immer zum Einsatz. Auch das ist nach den vergangenen Jahren ein Erfolg.

Titelfoto: imago images/Oryk Haist

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: