Ex-Dynamo Mai verursacht Elfer: "Durch meine Aktion verloren"

Duisburg - "Solche Geschichten schreibt nur der Fußball!" Eine These, die oft gebracht wird, wenn besondere Momente entstehen. Mal wieder passt sie wie die Faust aufs Auge - oder eben auf den Fuß.

Im Vorjahr noch Kollegen, am gestrigen Sonntag Gegner: Sebastian Mai (28, r.) beim Kopfballduell mit Tim Knipping (29).
Im Vorjahr noch Kollegen, am gestrigen Sonntag Gegner: Sebastian Mai (28, r.) beim Kopfballduell mit Tim Knipping (29).  © imago/Dennis Hetzschold

Mit 1:0 gewann Dynamo Dresden die Auswärtspartie beim MSV Duisburg dank folgender Szene: Bei einem Klärungsversuch in der 70. Minute erwischte Abwehrhüne Sebastian Mai (28), genau derjenige, der vergangene Saison noch im Trikot der SGD auflief, seinen Gegenspieler Kyrylo Melichenko (23) mit dem Schuh im Gesicht.

Folgerichtig gab es Elfmeter, wie der Sünder nachher selbst zugab: "Ich hätte in dem Moment eine andere Entscheidung treffen müssen."

Mit einer Übermotivation gegen den Ex-Klub, der ihn im Sommer nicht mehr wollte, habe das aber nichts zu tun gehabt. "Vor dem Anstoß war es schon etwas komisch, aber im Spiel selbst vergisst du das alles und konzentrierst dich nur auf deine Aufgabe", erklärte Mai.

Dynamo Dresden vor Verpflichtung von HSV-Talent
Dynamo Dresden Dynamo Dresden vor Verpflichtung von HSV-Talent

Letztendlich war es sein individueller Fehler, der die Partie zugunsten von Dynamo entschied. "Wir waren ebenbürtig und haben durch eine entscheidende Aktion - von mir - verloren."

Tim Knipping wünscht seinem Ex-Kollegen Sebastian Mai alles Gute

Gute Kumpel: Sebastian Mai (28, l.) und Dynamos Paul Will (23) begrüßten sich herzlich.
Gute Kumpel: Sebastian Mai (28, l.) und Dynamos Paul Will (23) begrüßten sich herzlich.  © imago/Dennis Hetzschold

Tim Knipping (29), der vergangene Saison noch gemeinsam mit Mai in einem Team kickte, betrachtete die Aktion des ehemaligen Kollegen mit schwarz-gelber Brille: "Was heißt mitfühlen? In dem Moment denke ich einfach nur an uns und freue mich, dass es Elfmeter gibt."

Der 29-Jährige ergänzte: "Natürlich ist das unglücklich für ihn. Letztendlich ist der Fuß auf Kopfhöhe und das ist dann zu hoch."

Immerhin gab Knipping seinem Ex-Kollegen aufbauende Worte mit: "Ich denke, er wird es verkraften und ich wünsche ihm alles Gute für die nächsten Spiele."

Bei Dynamo Dresden ist ohne Führung nichts los: Kaum Zähler nach Rückstand!
Dynamo Dresden Bei Dynamo Dresden ist ohne Führung nichts los: Kaum Zähler nach Rückstand!

Die kommende Partie gegen den SC Verl muss der MSV jedoch ohne Mai antreten. Der Verteidiger ist gesperrt. Es war bereits seine fünfte Gelbe Karte im achten Saisonspiel.

Titelfoto: imago/Dennis Hetzschold

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: