Heute legt Sportchef Becker in Dresden los: "Eine gute Entscheidung für Dynamo!"

Dresden - Um 13 Uhr wird Ralf Becker am heutigen Mittwoch den Presseraum im Rudolf-Harbig-Stadion betreten und sich als neuer Sportchef des Zweitliga-Absteigers vorstellen. Mit dem 49-Jährigen aus Leonberg zieht eine frische Note ins Dynamo-Land ein.

Ralf Minge (l.) und Ralf Becker im Februar 2019, damals Sportgeschäftsführer bei Dynamo bzw. beim Hamburger SV. Damals ahnte noch niemand, dass Becker nun Minges Nachfolger in Dresden wird.
Ralf Minge (l.) und Ralf Becker im Februar 2019, damals Sportgeschäftsführer bei Dynamo bzw. beim Hamburger SV. Damals ahnte noch niemand, dass Becker nun Minges Nachfolger in Dresden wird.  © Imago Images / Jan Huebner

Zwei Jahre - von 2016 bis 2018 - war Becker in selbiger Funktion bei Holstein Kiel tätig, stieg mit den Störchen in die 2. Liga auf, etablierte sie dort. 

Danach folgte er dem Ruf des Hamburger SV, wurde beim dauerhaft unruhigem Verein aber nicht glücklich und nach Platz vier in der Saison 2018/19 abberufen.

Nun steigt Becker bei Dynamo ein. Zum Glück für SGD-Trainer Markus Kauczinski. 


Dynamo-Coach Markus Kauczinski.
Dynamo-Coach Markus Kauczinski.  © Lutz Hentschel

"Ich freue mich, dass Klarheit herrscht, Ralf zu uns stößt", sagt er. "Wir kennen uns schon lange aus der gemeinsamen Zeit beim Karlsruher SC. Ralf war Co-Trainer, ich im Nachwuchs tätig. Da gab es nicht die großen Schnittmengen, aber wir haben auch danach immer wieder die Klingen gekreuzt - mit Kiel, dem HSV. Er ist ein absoluter Fußball-Fachmann, der bewiesen hat, dass er gute Mannschaften zusammenstellen kann. Ich glaube auch, dass wir menschlich gut zusammenpassen. Das ist mein Gefühl. Den Rest wird der Alltag zeigen. Es ist eine gute Entscheidung für Dynamo Dresden."

Titelfoto: Imago Images / Jan Huebner

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0