Jugend forscht bei Dynamo: "Wollen Jungs stark machen"

Dresden - Bau auf, bau auf! Dynamos Jugend baut auf! Ransford Königsdörffer, Kevin Ehlers, Max Kulke (alle 19), Jonathan Meier (20), Julius Kade und Paul Will (beide 21) - sie alle sind mehr oder weniger Stammspieler beim Drittligisten. Trainer Markus Kauczinski setzt ganz bewusst auf diesen Weg.

Er ist die große Entdeckung der noch jungen Saison: Ransford Königsdörffer (r.). Im Vorjahr schnupperte er siebenmal Zweitligaluft - wie hier gegen Osnabrück. Jetzt stand er in acht von neun Spielen auf dem Feld.
Er ist die große Entdeckung der noch jungen Saison: Ransford Königsdörffer (r.). Im Vorjahr schnupperte er siebenmal Zweitligaluft - wie hier gegen Osnabrück. Jetzt stand er in acht von neun Spielen auf dem Feld.  © DPA / Robert Michael

Zum Profi-Kader gehören zudem Torhüter Stephan Kiefer (19), Simon Gollnack (18) und Maximilian Großer (19), alles Jungs aus dem eigenen Nachwuchs. 

Nicht zu vergessen Justin Löwe, er steht nach überstandenen Schulter-OP wieder im Training. Auch er ist erst 21. 

Seit einer Woche trainieren Jonas Kühn, Johann Saalfrank, Joon-mo Kang und Phil Harres bei Kauczinski mit, allesamt Talente aus der "U19", die in der Bundesliga spielt, aber derzeit pausiert. Jugend forscht!

"Wenn wir im Training alt gegen jung spielen, sind so manch 23-Jährige schon bei den Alten. Das ist schon extrem", schmunzelt der Trainer. 

Aber genauso hat er es gewollt. "Das haben wir uns in den Überlegungen vor der Saison so auferlegt. Wir wollten eine Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. 

Uns war wichtig, die eigene Jugend zu fördern und stark zu machen, da ist auch eine ganze Menge an Qualität da. Gerade Ransford und Kevin haben schon in der 2. Bundesliga bewiesen, dass sie da ihren Mann stehen können."

Trainer Markus Kauczinski setzt ganz bewusst auf die Jungend. In der Vorwoche zog er vier "U19"-Spieler hoch.
Trainer Markus Kauczinski setzt ganz bewusst auf die Jungend. In der Vorwoche zog er vier "U19"-Spieler hoch.  © Lutz Hentschel
Kevin Ehlers machte im Vorjahr einen gewaltigen Sprung. Jetzt kämpft er Moment darum, seine damals gezeigten Leistungen zu bestätigen.
Kevin Ehlers machte im Vorjahr einen gewaltigen Sprung. Jetzt kämpft er Moment darum, seine damals gezeigten Leistungen zu bestätigen.  © Lutz Hentschel

Dynamo-Coach Kauczinski mit der Entwicklung der jungen Spieler zufrieden

Max Kulke (v., im Training gegen Christoph Daferner) gehört jetzt das dritte Jahr zum Kader SG Dynamo. Er kommt bisher auf fünf Einsätze in dieser Saison.
Max Kulke (v., im Training gegen Christoph Daferner) gehört jetzt das dritte Jahr zum Kader SG Dynamo. Er kommt bisher auf fünf Einsätze in dieser Saison.  © Lutz Hentschel

Mit der Entwicklung der jungen Kicker ist er durchaus zufrieden. Sie werden immer stärker und sind teilweise aus der Startelf nicht mehr wegzudenken.

"Man sieht, dass die Jungs zulegen. Auch ein Julius Kade, der starke Spiele gemacht hat, oder auch Paul Will und Max Kulke. Wir haben darauf gesetzt, diesen Jungs die Chance zu geben. Erst, wenn sie die bekommen, können wir sehen, was sie können", so Kauczinski.

Aus diesem Grund hat er auch die vier A-Junioren hochgezogen, aus jedem Mannschaftsteil ist einer dabei. Sie sollen sich jetzt probieren, die Luft der Profis mit schnuppern. 

"Wir schauen, was können sie, wie weit sind sie, können sie jetzt schon eingreifen? Möglicherweise in der nächsten Saison. Das ist ein ganz wichtiger Baustein für uns, in unsere Entwicklung, aber auch grundsätzlich von dem, was wir wollen", blickt der Trainer in die Zukunft. 

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0