Mit 16.000 Fans im Rücken gegen St. Pauli: Dynamo darf wieder mehr Zuschauer empfangen!

Dresden - Endlich wird die Hütte wieder voller! Dynamo Dresden darf ab sofort bis zu 16.000 Zuschauer im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion empfangen.

Bei der bitteren 0:1-Niederlage gegen den SV Darmstadt 98 waren nur maximal 12.000 Anhänger zugelassen.
Bei der bitteren 0:1-Niederlage gegen den SV Darmstadt 98 waren nur maximal 12.000 Anhänger zugelassen.  © Lutz Hentschel

Dies wird möglich, da die Sächsische Staatsregierung eine Anpassung der Corona-Notfall-Verordnung vorgenommen hat. Das gab der Verein am Donnerstag bekannt.

Zuletzt durften die Schwarz-Gelben maximal 12.000 Fans unter der 2G-plus-Regelung begrüßen.

Ab dem kommenden Heimspiel gegen den FC St. Pauli am 12. März (13.30 Uhr) können die Zuschauer nun wieder unter 3G-Zutrittsvoraussetzungen ins Stadion.

Torwart-Hammer bei Dynamo! Kevin Broll vor Rückkehr, Heeger vor Abflug
Dynamo Dresden Torwart-Hammer bei Dynamo! Kevin Broll vor Rückkehr, Heeger vor Abflug

Das bedeutet, dass geimpfte, genesene und/oder tagesaktuell getestete Personen Zutritt zum Stadion erhalten.

Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder und Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und in einer Bildungseinrichtung einer regelmäßigen Testung unterliegen.

Das Tragen einer mindestens medizinischen Maske ist dabei dennoch vorgeschrieben. Die Bedeckung darf erst am Platz abgenommen werden.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: