Dynamo-Profis mit großer Geste: Gehaltsverzicht für Beschäftigte und soziale Zwecke!

Dresden - Ein wichtiges Statement in schwierigen Zeiten! Die Profis, der Trainerstab und die Geschäftsführung von Dynamo Dresden verzichten auf insgesamt 300.000 Euro Gehalt.

Dynamo Dresdens Profis verzichten wie auch der Trainerstab und die Geschäftsführung auf viel Gehalt.
Dynamo Dresdens Profis verzichten wie auch der Trainerstab und die Geschäftsführung auf viel Gehalt.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Das gab der Verein am Samstagnachmittag auf der eigenen Website bekannt. 

Wegen der Coronavirus-Krise zeigen sie sich solidarisch und unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins finanziell, "die sich seit dieser Woche in Kurzarbeit befinden. Zudem werden 50.000 Euro von der Gesamtsumme für soziale Zwecke gespendet", heißt es in der Mitteilung weiter.

Ralf Minge habe die Bereitschaft bei seinen Spielern gespürt, um den "Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern helfen zu wollen, die durch die Corona-Krise unverschuldet persönliche Einschnitte zu verkraften haben", erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer.

Man werde den Rest der Summe an soziale Zwecke spenden, die "von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen sind", so Minge.

Er fügte hinzu: "Der gesamte Trainerstab und alle Lizenzspieler haben sich schnell dazu bereit erklärt, sich in dieser Ausnahmesituation durch den freiwilligen Verzicht auf Teile ihres Gehaltes solidarisch zu zeigen."

Er lobte das "Verantwortungsbewusstsein", das ihm zeige, "dass die Werte unseres Vereins auch und erst recht in der Not von jedem mitgetragen werden. Wir helfen einander, gerade dann, wenn es darauf ankommt."

Minge hat am Samstagmorgen eine Telefonkonferenz mit Spielern des Zweitliga-Teams einberufen, um die Spendenbereitschaft konkret zu besprechen. 

Zuvor hatte sich schon der gesamte Trainerstab rund um Chefcoach Markus Kauczinski sowie Dynamos Geschäftsführer Michael Born und Ralf Minge dazu bereit erklärt, auf Teile ihres Gehaltes zu verzichten, steht auf der SGD-Website zu lesen.

Alle Infos im deutschlandweiten +++ Coronavirus-Liveticker +++ und im Dresdner +++ Coronavirus-Liveticker +++

Titelfoto: PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0