Dynamo-Verlängerung mit Ralf Minge steht weiter in den Sternen!

Dresden - Der Verbleib von Dynamo Dresdens Sportgeschäftsführer Ralf Minge (59) über den 30. Juni hinaus ist weiterhin offen. 

Bleibt Ralf Minge (59) Dynamo Dresden erhalten?
Bleibt Ralf Minge (59) Dynamo Dresden erhalten?  © Picture Point / Sven Sonntag

"Es ist aktuell unmöglich, Tatsachen zu schaffen und belastbare Gespräche zu führen", sagte der 59-Jährige.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie liegen beider SGD derzeit alle Vertragsgespräche auf Eis. Wann diese fortgesetzt werden, konnte Minge nicht sagen. 

"Es gibt kein belastbares Budget, auch wenn wir Lizenzierungsunterlagen eingereicht haben. Die sind aber mehr oder weniger hinfällig, wenn ich bis Dezember ohne Zuschauer spiele und weniger Sponsoreneinnahmen haben", sagte Minge.

Der wollte sich eigentlich schon im Februar entscheiden, doch dann kam die Krise dazwischen und stellte alles andere in den Hintergrund. 

Minge ist das Gesicht des Vereins, überall geschätzt und geachtet. Er war von 1981 bis 1991 Stürmer beim damaligen sächsischen DDR-Oberligisten. 

Von 2007 bis 2009 war er erstmals Dynamos Sportgeschäftsführer.

Seit 2014 ist der ehemalige Spieler erneut für die sportliche, strategische und konzeptionelle Entwicklung der Lizenzspielermannschaft und der Nachwuchs-Akademie verantwortlich.

Allerdings musste er 2018 aufgrund eines Burnouts für sechs Monate pausieren. Sollte es nicht bald zu einer Einigung kommen, könnte Dynamo in Verzug geraten. 

Denn sollte nicht mit Minge verlängert werden, ist eine öffentliche Ausschreibung erforderlich, gefolgt von einem Auswahlverfahren, bei dem Fristen eingehalten werden müssen. 

Titelfoto: Picture Point / Sven Sonntag

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0