Dynamo-Hiobsbotschaft: Robin Becker schwer verletzt!

Dresden - Ist das bitter für die SGD! Die SG Dynamo Dresden muss monatelang auf Robin Becker (24) verzichten. Der Verteidiger hat sich am Donnerstag bei einem Zweikampf im Training einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen.

Robin Becker (24) wird Dynamo Dresden lange fehlen.
Robin Becker (24) wird Dynamo Dresden lange fehlen.  © Lutz Hentschel

Dies habe laut Angaben des Vereins eine MRT-Untersuchung am Freitag im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden ergeben.

"Diese schwere Verletzung tut mir erst einmal für Robin sehr leid, weil er sich bereits in der Hinrunde nach einigen Verletzungsproblemen wieder mit starken Leistungen an und in die Mannschaft hineingekämpft hatte", wird Sportgeschäftsführer Ralf Becker (50) auf der Seite des Klubs zitiert.

"Robin wünschen wir für die anstehende Operation und die sich daran anschließende Reha-Phase schon jetzt alles erdenklich Gute und einen optimalen Heilungsverlauf. Wir werden ihn auf seinem Weg zurück auf den Fußballplatz eng begleiten und bestmöglich unterstützen", führte der 50-Jährige im Hinblick auf die schwere Zeit aus.

Dynamos U19 entscheidet das Sachsenderby gegen den CFC für sich!
Dynamo Dresden Dynamos U19 entscheidet das Sachsenderby gegen den CFC für sich!

Der Dynamo-Akteur, für den die Saison aufgrund der Schwere der Verletzung definitiv beendet sein dürfte, selbst zeigte sich äußerst niedergeschlagen.

"Ich bin sehr enttäuscht und hatte zunächst gehofft, dass die Diagnose nicht so schlimm wird. Nach dem Zweikampf wollte ich zunächst weitertrainieren, weil die Schmerzen nicht so schlimm waren. Aber es hat nicht lange gedauert, bis ich gemerkt habe, dass irgendetwas mit meinem Knie nicht stimmt", schilderte der wichtige Defensivspieler die eigenen Eindrücke.

Er werde "in den kommenden Tagen in Abstimmung mit den Mannschaftsärzten die Operation planen und mich dann auf die Reha konzentrieren, um so schnell wie möglich wieder zurückzukommen", erklärte Becker. Seinen Mannschaftskollegen drücke er "vom Sofa aus beide Daumen, damit wir unsere Ziele in dieser Saison erreichen".

Dynamo Dresden: Robin Becker bei der SGD in der Defensivreihe kaum zu ersetzen

In der laufenden Spielzeit stand Becker, der im Sommer des vergangenen Jahres von Eintracht Braunschweig ablösefrei nach Dresden gewechselt war, wettbewerbsübergreifend in insgesamt neun Pflichtspiele für die Schwarz-Gelben auf dem Rasen.

Der Rechtsfuß erzielte in diesen zwei Treffer. Seine Stärken hat Becker allerdings am anderen Ende des Feldes. Er war zuletzt nicht umsonst Stammspieler, ist mit seiner Zweikampfstärke und Dynamik eigentlich nur schwer zu ersetzen.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: