Nach Boykott durch Dynamo-Fans: Türkgücü München stoppt Verkauf von Gäste-Geistertickets

Dresden - Noch vor rund zwei Wochen begeisterten die Fans der SG Dynamo Dresden mit einer nie da gewesenen Geisterticket-Aktion. 72.112 Karten wurden vor dem Pokalspiel gegen den SV Darmstadt 98 verkauft und dem Verein so in nicht unerheblichen Maße unter die Arme gegriffen. Doch ein neuerlicher Verkauf sorgt jetzt für wenig Gegenliebe.

Türkgücü-Investor Hasan Kivran (54) ist aus dem Münchner Verein ausgestiegen.
Türkgücü-Investor Hasan Kivran (54) ist aus dem Münchner Verein ausgestiegen.  © imago images/Jan Huebner

Konkret geht es um die Aktion #TGMUgruna vom nächsten Gegner Türkgücü. Die durch den Ausstieg ihres Investors Hasan Kivran (54) in die Schlagzeilen geratenen Münchner (TAG24 berichtete) wollen in Zeiten der Corona-Pandemie etwas Geld in die Kasse bekommen und verkaufen deshalb für das Dynamo-Spiel fiktive Tickets.

Ähnlich wie die SGD bietet der Verein dabei auch den Gästefans die Möglichkeit, sich eine Karte zum Preis von 5 Euro zu sichern - verbunden mit dem Anreiz, dass für jede 20. eine Zaunsfahne im städtischen Stadion an der Grünwalder Straße aufgehängt wird.

Ein netter Zug, doch aus Dresden gibt es Ablehnung...

K-Block Dynamo lehnt Investoren-Verein ab

Die Dynamo-Fans wollen diesmal keine Geistertickets kaufen.
Die Dynamo-Fans wollen diesmal keine Geistertickets kaufen.  © Lutz Hentschel

Am Abend veröffentlichte die aktive Fanszene in den sozialen Medien einen Beitrag, in dem sie alle SGD-Fans mit "gesunden Menschenverstand" dazu aufrief, sich nicht an der Aktion zu beteiligen.

Begründet wurde das so: "Die aktive Fanszene der SG Dynamo Dresden distanziert sich seit vielen Jahren von vermeintlichen Investoren, die Fußballvereine nur noch als Spielzeug und finanzielle Spekulationsobjekte betrachten. Jegliche Versuche so ein Konstrukt in Dresden umzusetzen, wurden hier stets im Keime erstickt."

Gerade am Beispiel des nächsten Gegners Türkgücü sehe man wieder, für welch ein Chaos ein Investor sorgen kann. Deshalb gelte es, "sich weiterhin eindeutige von dieser Art des 'modernen Fußballs' zu distanzieren!"

Ticketaktion für Türkgücü bislang ein voller Erfolg

Wie viele Dynamo-Fahnen am Montag schlussendlich das weite Rund schmücken werden, wird man sehen. Doch alles in allem ist die Aktion für Türkgücü ein voller Erfolg.

Bislang wurden über 6.500 Tickets verkauft.

Update, 23.45 Uhr: Geisterticket-Aktion für Gäste gestoppt

Wie die aktive Dynamo-Fanszene auf Instagram erklärte, wurde der Verkauf von Gästetickets am Abend gestoppt.

Im Ticketshop von Türkgücü stehen nur noch Heimtickets zur Verfügung.

Ob dennoch Dynamo-Fahnen bei dem Spiel angebracht werden, ist bislang unbekannt.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0