Dynamo mit Kader-Umbruch bei Aufstieg? Sportchef Becker bezieht Stellung

Dresden - Bei einem möglichen Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga will Drittliga-Tabellenführer SG Dynamo Dresden nur bedingt personell nachrüsten.

Ralf Becker (50) ist sich sicher: "Wir haben eine Mannschaft zusammengestellt, mit der wir weiterplanen - egal, in welcher Liga wir spielen."
Ralf Becker (50) ist sich sicher: "Wir haben eine Mannschaft zusammengestellt, mit der wir weiterplanen - egal, in welcher Liga wir spielen."  © Lutz Hentschel

"Wir haben eine Mannschaft zusammengestellt, mit der wir weiterplanen - egal, in welcher Liga wir spielen", sagte Sportchef Ralf Becker der Sportbild (Dienstag).

Er benötige daher keine Schublade, in der zehn Neuzugänge für den Aufstiegsfall liegen.

Man habe junge Spieler im Team, denen eine entsprechende Entwicklung zugetraut werde. Ebenso gäbe es auch gestandene Zweitliga-Spieler, die sich vor keinem zu verstecken bräuchten.

"Es hat sich ein intaktes Team gefunden", sagte Becker.

Liga-Verbleib würde Chance für die Akademie bedeuten

Für den Fall, dass Dynamo länger in der 3. Liga bleiben müsse, gäbe es aber nur einen Weg: "Der Großteil der Spieler müsse aus der eigenen Akademie kommen."

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0