Dynamo und Roulade: So verbringt Bayern-Kicker Leon Goretzka also seinen "Sonntach"!

Dresden/München - Einer von uns! Wenn der FC Bayern München in diesem Jahr die zehnte deutsche Meisterschaft in Serie einfahren sollte, ist es für Leon Goretzka (26) dann auch schon die vierte. Dafür tut er alles, auch zum "Sonntach". Sein Erfolgsrezept? Scheinbar Roulade mit Rotkraut, Knödeln und - DYNAMO!

Leon Goretzka (26) postete am "Sonntach" seine Mittagsbeschäftigung. Roulade mit Rotkraut und Knödeln und dazu die SG Dynamo Dresden und die 2. Liga.
Leon Goretzka (26) postete am "Sonntach" seine Mittagsbeschäftigung. Roulade mit Rotkraut und Knödeln und dazu die SG Dynamo Dresden und die 2. Liga.  © Screenshot/Instagram Leon Goretzka

So postete der 26-Jährige am Sonntag eine Story auf Instagram. Zu sehen ist ein stattliches Mittagsmenü bestehend aus einer Roulade, einem ordentlichen Batzen Rotkraut und vier Kartoffelknödeln.

Und die lässt er sich mit dem Zusatz "Sonntach" schmecken. Aufmerksame Follower entdeckten jedoch noch ein besonderes Schmankerl auf dem Foto.

Im Hintergrund sieht man nämlich, wie der deutsche Nationalkicker sich auch über die Liga-Grenzen hinaus weiterbildet.

Dynamo-Coach Schmidt zur Notbremse gegen Königsdörffer: "Für mich war es Rot!"
Dynamo Dresden Dynamo-Coach Schmidt zur Notbremse gegen Königsdörffer: "Für mich war es Rot!"

Und was kann es da besseres geben, als die "Sonntachs"-Konferenz der "besten Zweiten Liga aller Zeiten"? Richtig: Dynamo!

Zwei Leckerbissen zum Tag des Herrn: Roulade und Dynamo!

So sieht man im Hintergrund, wie SGD-Coach Alexander Schmidt (52) seinem Team beim Stand von 0:1 gegen den 1. FC Heidenheim Instruktionen gibt. Der Aufsteiger aus Elbflorenz verlor trotz dessen und prominenter Zuschauerschaft dennoch mit 1:2 nach dem Last-Minute-Knockout durch den eingewechselten Robert Leipertz (90.).

Für die Schwarz-Gelben nach der 0:3-Heimschlappe gegen den SC Paderborn 07 nun bereits die zweite Niederlage in Serie.

Leon Goretzka schaut sich die 2. Bundesliga an, Ex-Klub Schalke 04 siegt

Leon Goretzka ist nicht nur Profi beim FC Bayern München, er scheint auch ein Fan der 2. Bundesliga zu sein.
Leon Goretzka ist nicht nur Profi beim FC Bayern München, er scheint auch ein Fan der 2. Bundesliga zu sein.  © Matthias Balk/dpa

Über die Grenzen von "Dynamoland" geblickt, war am Sonntag in der 2. Liga dennoch ordentlich Spannung geboten.

Während Mitaufsteiger FC Hansa Rostock gegen die "Lilien" des SV Darmstadt 98 den ersten Zweitliga-Dreier dieser Saison einfuhren (2:1), verloren die "Veilchen" vom FC Erzgebirge Aue daheim 0:1 gegen Fortuna Düsseldorf.

Zudem behielt der SSV Jahn Regensburg nach einem 2:2 gegen den "Glubb" aus Nürnberg die Tabellenführung.

Ex-Dynamo Markus Schubert feiert Sieg mit den Fans, dann bricht die Tribüne ein
Dynamo Dresden Ex-Dynamo Markus Schubert feiert Sieg mit den Fans, dann bricht die Tribüne ein

Am meisten dürfte sich Leon Goretzka jedoch über den 1:0-Auswärtserfolg seines Ex-Klubs FC Schalke 04 gegen die Ostwestfalen vom SC Paderborn 07 gefreut haben.

Nach einer turbulenten Woche rund um den geplatzten Transfer des wegen eines Sex-Tapes verurteilten spanischen Stürmers Sergi Enrich (31), war es erneut Simon Terodde, der in der 63. Minute den goldenen Treffer zum Siegtreffer erzielte.

Es war bereits sein siebter Treffer im sechsten Liga-Spiel - Spitzenwert.

Frisch gestärkt und mit vollem Magen: Leon Goretzka reist mit dem FC Bayern München zum Champions-League-Auftakt nach Barcelona

Nach dem 4:1-Sieg des deutschen Rekordmeisters über RB Leipzig somit ein gelungenes Wochenende für "Maschine" Leon Goretzka. Inklusive der "dynamischen" (Zweitliga)-Stärkung, wird er dann am Dienstag wieder voller Tatendrang sein.

Da gastieren die Bayern zum Champions-League-Auftakt beim FC Barcelona im Camp Nou (21 Uhr, Amazon Prime).

Titelfoto: Screenshot/Instagram Leon Goretzka, Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: