Dynamo verlängert mit Justin Löwe: "Werde mich für diesen Verein zerreißen"

Dresden - Er galt eigentlich als Abgang, nun bleibt er doch ein weiteres Jahr bei den Schwarz-Gelben. Eigengewächs Justin "Leo" Löwe (22) und Zweitliga-Aufsteiger SG Dynamo Dresden haben sich auf eine Verlängerung des ausgelaufenen Vertrages geeinigt.

Justin Löwe (22) bleibt ein weiteres Jahr bei der SG Dynamo Dresden.
Justin Löwe (22) bleibt ein weiteres Jahr bei der SG Dynamo Dresden.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Das bestätigte der Klub am Donnerstagvormittag.

Sportgeschäftsführer Ralf Becker (50) freut sich daher, dass der 22-Jährige nun ein weiteres Jahr für Dynamo alles geben wird.

Dieser stehe "für Einsatz, Wille und absolute Identifikation mit Dynamo Dresden", so der 50-Jährige.

Dynamo-Noten gegen den HSV: Kevin Broll mit sensationellen Paraden!
Dynamo Dresden Dynamo-Noten gegen den HSV: Kevin Broll mit sensationellen Paraden!

Darüber hinaus verwies er auf die Schulterverletzung des 1,68-Meter-großen Mittelfeldakteurs, welche ihn weite Teile der vergangenen Saison kosteten. Doch nun soll es in der kommenden Saison vermehrt sportliches zu berichten sein.

"Er konnte in der vergangenen Saison auch aufgrund seiner Schulterverletzung in der Hinrunde leider nicht zeigen, was in ihm steckt. Wir sind aber davon überzeugt, dass Leo bei uns mit seiner leidenschaftlichen Art als absoluter Teamplayer auch in der 2. Bundesliga eine wichtige Rolle auf und neben dem Platz einnehmen wird", so Becker weiter.

Nachdem Löwe, der beim FSV Glückauf Brieske/Senftenberg das Fußball-ABC erlernte, seit 2010 in der Jugendakademie der Schwarz-Gelben aktiv ist, war er lediglich mit einer halben Leihsaison 2018 zum damaligen Regionalligisten FC Oberlausitz Neugersdorf stets im Dress der SGD.

Justin Löwe bleibt ein weiteres Jahr bei der SG Dynamo Dresden: "Ich werde mich für diesen Verein zerreißen"

Dynamo-Sportgeschäftsführer Ralf Becker (50, M) freut sich nicht nur über den Aufstieg, sondern auch über die Verlängerung mit Local-Player Justin Löwe.
Dynamo-Sportgeschäftsführer Ralf Becker (50, M) freut sich nicht nur über den Aufstieg, sondern auch über die Verlängerung mit Local-Player Justin Löwe.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Umso stolzer ist er nun, dass das Abenteuer in Elbflorenz für ihn weitergeht.

Löwe sei "sehr dankbar, weiter ein Teil dieses Vereins sein zu dürfen. Sowohl die Mannschaft und Mitarbeiter als auch die Fans sind etwas ganz Besonderes" und versprach angriffslustig: "Ich werde mich auch in der kommenden Saison für diesen Verein zerreißen".

Der Local-Player der Dresdner blickt in der abgelaufenen Drittliga-Saison auf 43 Einsatzminuten aufgeteilt auf drei Spiele zurück. Zudem absolvierte er zwei Partien im Sachsenpokal.

Dynamo-Coach Schmidt seit acht Spielen ungeschlagen: "Dresden kann stolz auf diese Mannschaft sein"
Dynamo Dresden Dynamo-Coach Schmidt seit acht Spielen ungeschlagen: "Dresden kann stolz auf diese Mannschaft sein"

Mit fünf Spielen in der 2. Bundesliga hat er entsprechend auch schon ein wenig Erfahrung in der neuen alten Spielklasse der Dynamos.

Am 1. April 2019 erzielt er zudem sein erstes Profi-Tor - ausgerechnet beim 3:1-Derby-Erfolg gegen den FC Erzgebirge Aue.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: