Dynamo wird nicht nach Hannover reisen!

Dresden - Entscheidung gefallen! Dynamo Dresden wird nicht nach Hannover reisen. Das gab die SGD in einer Mitteilung am Donnerstagabend bekannt. 

Dynamo Dresden wird nicht nach Hannover reisen und in den kommenden Tagen individuell trainieren. 
Dynamo Dresden wird nicht nach Hannover reisen und in den kommenden Tagen individuell trainieren.   © Lutz Hentschel

Das ist wenig verwunderlich, vermeldete Hannover 96 am Donnerstagnachmittag doch, dass mit Jannes Horn ein zweiter Spieler am Coronavirus erkrankt ist und man die gesamte Mannschaft deshalb für die kommenden 14 Tage unter Quarantäne gestellt hat (TAG24 berichtete).

Deshalb wurden auch die Absetzungen der nächsten beiden Spiele beantragt. 

Dynamo schrieb dazu: "Wir können davon ausgehen, dass die DFL diesem Antrag zeitnah folgen und das Spiel am Sonntag in Hannover nach Prüfung der medizinischen Untersuchungsergebnisse absagen wird. Unter diesen Umständen werden wir im Hinblick auf die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keinesfalls irgendein Risiko eingehen und deshalb auch nicht wie geplant am Samstag nach Hannover reisen. Alles andere wäre in der jetzigen Situation total verantwortungslos", erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Außerdem gab die SGD bekannt: "Die Schützlinge von Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski absolvieren in den kommenden Tagen zum eigenen Schutz individuelle Trainingsmaßnahmen. Dynamos Zweitliga-Profis treffen sich das nächste Mal am Montagnachmittag in der Mannschaftskabine."

Der Verein werde "umgehend informieren", sobald die Absage offiziell ist.

Alle Infos im ++ Coronavirus-Liveticker ++

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0