Vitesse-Fans schießen nach schlimmem Patzer gegen Ex-Dynamo Schubert: "Kann keinen Ball fangen"!

Arnheim - Markus Schubert (23) in der Kritik! Obwohl er bei Vitesse Arnheim die klare Nummer eins ist und auch schon mehrere sehr gute Paraden sowie Spiele zeigte, musste sich der frühere Keeper von Dynamo Dresden einiges anhören.

Der Moment, in dem Markus Schubert (23) danebengriff: Der Keeper von Vitesse Arnheim berechnete einen Schuss aus gut 40 Metern Entfernung falsch.
Der Moment, in dem Markus Schubert (23) danebengriff: Der Keeper von Vitesse Arnheim berechnete einen Schuss aus gut 40 Metern Entfernung falsch.  © Imago images/Pro Shots

Der Grund war ein grober Schnitzer des Schlussmanns beim 2:1-Heimerfolg über den FC Utrecht am Sonntag. Dabei sah das während der Partie noch anders aus.

Schubert verkürzte in der 13. Minute klasse gegen Bart Ramselaar (25) den Winkel und parierte den Schuss des einstigen niederländischen Nationalspielers. Das Publikum stand sogar auf, spendete Schubert Szenenapplaus.

Doch nachdem Nikolai Baden Frederiksen (21, 7. Minute) sowie der frühere Wolfsburger Riechedly Bazoer (25) mit einem absoluten Traumtor (45.+2) auf 2:0 für Arnheim gestellt hatten und die Gäste-Anhänger bengalische Fackeln auf das Feld nahe Schuberts Tor warfen (52.), unterlief dem ehemaligen deutschen U21-Nationalkeeper ein böser Fauxpas.

Dynamo-Entscheidung: Becker darf bleiben, Capretti muss gehen!
Dynamo Dresden Dynamo-Entscheidung: Becker darf bleiben, Capretti muss gehen!

Utrechts Linksverteidiger Arthur Zagre (20) schoss aus dem linken Halbfeld aus rund 40 Metern aufs Tor. Der Ex-Torhüter des FC Schalke 04 lief vier schnelle Schritte zurück, schraubte sich hoch, visierte den Ball an, wollte ihn fangen - ließ ihn jedoch durch die Handschuhe gleiten! So stand es nur noch 1:2 (77.).

Der frühere Abwehrakteur des FC Erzgebirge Aue, Jacob Rasmussen (24), schob seinen Torwart direkt aufmunternd an, denn natürlich ärgerte sich der gebürtige Freiberger über seinen schweren Patzer, der allerdings glücklicherweise keine Folgen hatte. Denn Arnheim agierte weiter offensiv, ließ zwar viele gute Gelegenheiten aus, brachte das 2:1 über die Zeit und steht in der Eredivisie-Tabelle weiter auf Rang fünf, liegt nun lediglich einen Zähler hinter Utrecht.

Einige Vitesse-Fans halten ihre Negativmeinung zu Markus Schubert bei Facebook nicht zurück

Markus Schubert habe "mehr Kredit als die Deutsche Bank"

Markus Schubert (23) ärgerte sich erkennbar über seinen Fehler, durfte sich am Ende aber über drei Punkte freuen. Dennoch kritisierten ihn Teile der Fans.
Markus Schubert (23) ärgerte sich erkennbar über seinen Fehler, durfte sich am Ende aber über drei Punkte freuen. Dennoch kritisierten ihn Teile der Fans.  © Imago Images/ANP

Trotzdem fordern bei Facebook zumindest einige Anhänger die Ablösung von Schubert als Nummer eins. Schließlich zeige der einstige Ersatzmann von Eintracht Frankfurt immer wieder Unsicherheiten bei Flanken, spielte Fehlpässe und kassierte bei den Tottenham Hotspur in der Europa Conference League (0:1 aus Vitesse-Sicht) zudem eine Rote Karte.

Abwertende Kommentare wie "Kann keinen Ball fangen", "Wann wird er für seine sehr schlechte Form auf die Bank gesetzt?", "Dieser Mann hat mehr Kredit als die Deutsche Bank" oder "Er kostet uns Punkte" finden sich unter einem Foto, auf dem Schubert nach dem Heimsieg jubelt.

Immerhin gibt es auch einen positiven Post: "Ich persönlich finde, Schubert wird immer besser. Er macht Fehler, das ist klar. Wir alle machen in unserem Leben Fehler. Gebt ihm die Chance, als Torwart weiter zu wachsen."

Dynamo, Aue und Zwickau erwartet Hammerprogramm: 17 Spiele bis November!
Dynamo Dresden Dynamo, Aue und Zwickau erwartet Hammerprogramm: 17 Spiele bis November!

Er hat in 19 Einsätzen insgesamt 30 Gegentreffer kassiert, aber immerhin fünfmal die Null gehalten. Dennoch strahlt er einigen Fans offenbar nicht genug Sicherheit aus. Doch das dürfte den früheren Aue-Coach Thomas Letsch (53) kaum dazu bewegen, Schubert durch Jeroen Houwen (25) oder Neuzugang Eric Verstappen (27) zu ersetzen.

Pyro-Würfe (ab 7:21 Minuten) und Markus Schuberts Patzer (ab 8:18 Minuten) im Highlight-Video

Denn "Schubi" wies seine Reaktionsschnelligkeit auf der Linie bereits in mehreren Begegnungen nach und verfügt von allen drei Keepern über das größte Potenzial. Darüber hinaus ist er bekanntlich ein Profi, der das Vertrauen seines Trainers braucht - und genau das schenkt ihm Letsch auch. Vielleicht macht er seinen Aussetzer ja schon am 20. November (16.30 Uhr) wieder wett? Dann tritt Vitesse bei der PSV Eindhoven um Mario Götze (29) an - ein Kracherduell!

Titelfoto: Imago Images/ANP

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: