Wer wird neuer Dynamo-Geschäftsführer? Ein Favorit sagt ab

Dresden - Einsendeschluss war bereits der 19. September. Bis dahin konnten sich Bewerber bei Dynamo melden, die an der Nachfolge von Michael Born als kaufmännischer Geschäftsführer interessiert sind. 

Ralf Heskamp (l.), Geschäftsführer des Halleschen FC, und Jürgen Wählend, Geschäftsführer des Zweitligisten VfL Osnabrück, wurden kontaktiert.
Ralf Heskamp (l.), Geschäftsführer des Halleschen FC, und Jürgen Wählend, Geschäftsführer des Zweitligisten VfL Osnabrück, wurden kontaktiert.  © Picture Point/Sven Sonntag & imago images/osnapix

Mehr als 40 sollen sich beworben haben. Die zwei waren nicht dabei, aber: Jürgen Wehlend und Ralf Heskamp haben bestätigt, dass sie kontaktiert worden sind.

Beide Kandidaten stehen aber noch in Lohn und Brot. Wehlend, übrigens ein gebürtiger Dresdner, ist Geschäftsführer beim Zweitligisten VfL Osnabrück. Heskamp in gleicher Funktion beim Liga-Kontrahenten Hallescher FC. Das Duo hat laufende Verträge bis Juni 2021. 

"Dresden hat Interesse, die haben mich kontaktiert", sagte Heskamp in der "Mitteldeutschen Zeitung". Der HFC will ihn angeblich nicht freiwillig gehen lassen. Allerdings ist der 55-Jährige nicht mehr unumstritten. Er entließ im Winter Trainer Torsten Ziegner und holte Ismail Atalan, der lediglich fünf Spiele blieb.

Dynamo-Beben: Pressesprecher Buschmann beurlaubt
Dynamo Dresden Dynamo-Beben: Pressesprecher Buschmann beurlaubt

Wunschkandidat soll allerdings Jürgen Wehlend sein. Er war bereits 2016 auf dem Sprung nach Dresden, dann kam Born. Auch er machte kein Hehl daraus, dass Dynamo bei ihm angeklopft hat: "Ja, das stimmt", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung". 

Bereits nächste Woche will Dynamo einen neuen Geschäftsführer präsentieren

Er wäre ein Mann mit Lokalkolorit. Der Dresdner ging bereits vor der Wende nach Osnabrück. Der 52-Jährige hob dort den regionalen Telekommunikationsdienstleister osnatel aus der Taufe.

Seine kaufmännischen Fähigkeiten hat er somit ausreichend unter Beweis gestellt. Auch der VfL ist seit Jahren wirtschaftlich sehr solide aufgestellt.

Bereits in der kommenden Woche wolle Dynamo den neuen starken Mann der Finanzen vorstellen.

Update 15 Uhr: Heskamp sagt ab

Am Samstagnachmittag gab Ralf Heskamp im Interview bei Magenta Sport im Rahmen der Drittliga-Partie Hallescher FC gegen FC Ingolstadt bekannt, dass er Dynamo eine Absage erteilte. Er wolle mit dem HFC den eingeschlagenen Weg weiter gehen. 

Titelfoto: Picture Point/Sven Sonntag & imago images/osnapix

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: