Wird Ralf Becker neuer Dynamo-Sportchef? Kandidat für Minge-Nachfolge hält sich bedeckt

Dresden/Hamburg - Am Montagabend teilte Zweitligist Dynamo Dresden mit, dass Ralf Minges Vertrag, der bis zum 30. Juni 2020 Gültigkeit hat, nicht verlängert wird. Somit muss sich die SGD zum Sommer einen neuen Sportdirektor suchen. Als Kandidat wird Ralf Becker (früher Kiel und HSV) gehandelt. Der 49-Jährige hält sich zum Interesse der Schwarz-Gelben bedeckt.

Ralf Becker (49) könnte neuer sportlicher Verantwortlicher in Dresden werden.
Ralf Becker (49) könnte neuer sportlicher Verantwortlicher in Dresden werden.  © DPA / Axel Heimken

"Ich bitte um Verständnis, dass ich mich nicht zu Spekulationen äußern möchte", sagte der ehemalige HSV-Sportvorstand gegenüber der Hamburger Morgenpost, als er anlässlich des bevorstehenden Montagabendspiels zwischen seinen beiden Ex-Klubs Kiel und HSV (Anstoß 20.30 Uhr) zu den Gerüchten um ein Engagement in Dresden befragt wurde.

Damit schließt Becker, der auch als Trainer schon für den SSV Ulm tätig war und als Co-Trainer für den Karlsruher SC auf der Bank saß, ein Engagement in Dresden nicht aus.

2016 übernahm Ralf Becker als Sportchef bei Holstein Kiel. 

Anschließend gelang den "Störchen" der Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga und verpassten erst in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg den Durchmarsch ins Oberhaus.

Im Sommer 2018 unterschrieb Becker mit großen Ambitionen beim Hamburger Sportverein.

Dort wurde er im Mai 2019 vom Aufsichtsrat aus dem Vorstand abgerufen und freigestellt, nachdem die Hanseaten das Saisonziel Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga verpasst hatten.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0