Zwei Corona-Fälle bei Dynamo Dresden: Team muss für 14 Tage in Quarantäne

Dresden - Die Ergebnisse der dritten Covid-19-Testung stehen fest. Bei der SG Dynamo Dresden gibt es zwei neue Corona-Fälle. Deshalb muss sich nun das komplette Team für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben.

Dynamo kann 14 Tage lang nicht trainieren (Symbolbild).
Dynamo kann 14 Tage lang nicht trainieren (Symbolbild).  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Wie der Verein am Sonnabend mitteilt, wurden 42 Abstriche in einem von der Deutschen Fußball Liga (DFL) zugewiesenen Labor in Jena ausgewertet. Zwei Tests waren positiv.

Zwar waren beide Spieler in den letzten Tagen symptomfrei und verhielten sich unauffällig. 

Dennoch entschied das Gesundheitsamt der Stadt Dresden nach intensiver Analyse, dass es keine andere Möglichkeit als die Quarantäne gebe.

"Wir haben in den zurückliegenden Wochen sowohl personell als auch logistisch einen enormen Aufwand betrieben, um alle vorgeschriebenen medizinischen und hygienischen Maßnahmen strikt umzusetzen", erklärte Ralf Minge.

"Wir stehen im Austausch mit dem zuständigen Gesundheitsamt und der DFL, um alle weiteren Schritte abzustimmen. Fakt ist, dass wir in den kommenden 14 Tagen weder trainieren noch am Spielbetrieb teilnehmen können", stellt der SGD-Sportdirektor klar.

Dynamo Dresden gibt nicht bekannt, welche Spieler sich mit dem Coronavirus infiziert haben

Eigentlich sollte Dynamo am Sonntag, dem 17. Mai, um 13.30 Uhr zum Auswärtsspiel bei Hannover 96 reisen. Sowohl das Spiel als auch die Auswärtsfahrt fallen damit flach. Auch das Heimspiel der Dynamos gegen die SpVgg Greuther Fürth und das in der danach angesetzten Englischen Woche stattfindende Auswärtsspiel gegen den DSC Arminia Bielefeld wären davon betroffen.

Die Schwarz-Gelben hatten am Donnerstag wieder das Mannschaftstraining aufgenommen.

Am Montag hatte die SGD bereits einen Coronavirus-Fall in den eigenen Reihen vermeldet. Auch dieser Spieler war symptomfrei, wurde jedoch ebenfalls in Quarantäne geschickt. 

Bei der zweiten Covid-19-Testung waren zunächst keine weiteren Corona-Fälle vermeldet worden. Wie auch schon zu Wochenbeginn wurde zum Schutz der Privatsphäre und den Persönlichkeitsrechten nicht mitgeteilt, um welche Spieler es sich handelt.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0