"Brutale Situation": SV Darmstadt 98 muss trotz Corona-Ausfällen gegen KSC ran

Darmstadt - Das Fußball-Zweitligaspiel zwischen dem Karlsruher SC und dem SV Darmstadt 98 kann an diesem Freitag (18.30 Uhr) wie geplant stattfinden.

Darmstadts Coach Torsten Lieberknecht (47) muss am Fr.itag gegen den KSC erneut mit einem Rumpfteam antreten
Darmstadts Coach Torsten Lieberknecht (47) muss am Fr.itag gegen den KSC erneut mit einem Rumpfteam antreten  © dpa/Uwe Anspach

Wie die Darmstädter am Donnerstagabend mitteilten, ist kein weiterer Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Somit können die Lilien genügend Spieler für die Partie aufbieten.

Nach drei Corona- und zusätzlich fünf Quarantäne-Fällen in der vergangenen Woche waren am Mittwoch erneut vier Darmstädter Spieler positiv auf das Virus getestet worden.

Lilien-Trainer Lieberknecht vor Spiel gegen Rostock: "Wollen geile Leistung zeigen!"
SV Darmstadt 98 Lilien-Trainer Lieberknecht vor Spiel gegen Rostock: "Wollen geile Leistung zeigen!"

Deshalb hatten die Hessen zunächst eine Absetzung des Zweitligaspiels angestrebt, da sie die Wettbewerbsgleichheit infrage stellen.

Bereits zum Saisonauftakt gegen Jahn Regensburg (0:2) musste der neue Coach Torsten Lieberknecht (47) den Kader mit Nachwuchskräften auffüllen. Dies ist nun auch in Karlsruhe nötig.

Lieberknecht sprach daher von einer "brutalen Situation" für sein Team und hofft, dass diese die Mannschaft auf lange Sicht als Gruppe stark machen werde.

Titelfoto: dpa/Uwe Anspach

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98: