Darmstadt 98 im Corona-Notstand: Doch Spiel gegen Jahn Regensburg findet statt

Darmstadt - Mit einem Heimspiel gegen Jahn Regensburg soll der SV Darmstadt 98 laut Spielplan am morgigen Samstag (13.30 Uhr) in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga starten. Doch Lilien-Trainer Torsten Lieberknecht (47) steht dabei vor einem nicht zu unterschätzenden Problem.

Trainer Torsten Lieberknecht (47) richtete sich mit einem Appell an die Spieler und Fans des SV Darmstadt 98.
Trainer Torsten Lieberknecht (47) richtete sich mit einem Appell an die Spieler und Fans des SV Darmstadt 98.  © Uwe Anspach/dpa

Aufgrund von drei positiven Covid-19-Befunden im Team der Darmstädter "hat das zuständige Gesundheitsamt für alle ungeimpften und nicht genesenen Spieler des Kaders eine häusliche Quarantäne angeordnet", wie der SV Darmstadt 98 am Freitag mitteilte.

Schon am gestrigen Donnerstag war bekannt geworden, dass es Coronavirus-Fälle im Team der Lilien gibt.

Dennoch werden die Darmstädter ihr erstes Spiel in der neuen Saison der 2. Bundesliga am Samstag voraussichtlich wie geplant spielen können.

Lilien-Trainer Lieberknecht vor Spiel gegen Rostock: "Wollen geile Leistung zeigen!"
SV Darmstadt 98 Lilien-Trainer Lieberknecht vor Spiel gegen Rostock: "Wollen geile Leistung zeigen!"

Durch Miteinbeziehen mehrerer U19-Spieler könne der SV 98 die laut DFL-Spielordnung "benötigten 16 Spieler aufweisen, die am Samstag als spielfähig gelten".

Darmstadts Sportlicher Leiter Carsten Wehlmann (49) sagte hierzu: "Natürlich ist unser Kader jetzt arg dezimiert, dennoch herrscht bei uns der Glaube, dass wir auch am 1. Spieltag zusammen bestehen können."

"Ich bin davon überzeugt, dass die Mannschaft trotz aller Hürden einen positiven Saisonstart schaffen kann", zeigte sich der 49-Jährige optimistisch.

Trainer Lieberknecht richtet Appell an Darmstädter Spieler und Fans

Darmstadts Trainer Torsten Lieberknecht betonte, nun müsse eine "Jetzt-erst-recht-Mentalität" entwickelt werden. Er appellierte die Spieler, gegen alle Widerstände zusammen anzukämpfen.

"Darin beziehe ich explizit auch alle Fans mit ein: Auch auf sie kommt es an, uns zu tragen und uns auch in schwierigen Phasen des Spiels die benötigte Unterstützung zukommen zu lassen", unterstrich der Trainer der Lilien.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98: