Darmstadt 98 vor Spitzen-Duell: Leistungsträger fällt lange aus

Darmstadt - Der seit neun Spielen ungeschlagene SV Darmstadt 98 will seine Erfolgsserie in der 2. Fußball-Bundesliga auch im Spitzenspiel gegen Fortuna Düsseldorf fortsetzen.

Lilien-Leistungsträger Fabian Schnellhardt (28, l.) fällt für den SV Darmstadt 98 vorerst mit einer Knieverletzung aus.
Lilien-Leistungsträger Fabian Schnellhardt (28, l.) fällt für den SV Darmstadt 98 vorerst mit einer Knieverletzung aus.  © Swen Pförtner/dpa

Allerdings muss Trainer Torsten Lieberknecht (49) am Samstag (13 Uhr/Sky) auf Fabian Schnellhardt (28) verzichten. Der Mittelfeldspieler hat sich einen Außenband-Teilabriss im Knie zugezogen und fällt mehrere Wochen aus, teilte Lieberknecht am Donnerstag mit.

Neben Schnellhardt muss er gegen den Tabellenvierten noch weiterhin auf Klaus Gjasula (32, Muskelbündelriss), Mathias Honsak (25, Rückenprobleme), Oscar Vilhelmsson (19, Sprunggelenk) und Alexander Brunst (27, Corona) verzichten. Ansonsten sind alle Spieler einsetzbar. "Mit den ganzen Spielen im Oktober werden wir mit Sicherheit alle Mann brauchen. Die Jungs, die aktuell nicht so viel spielen, wissen, dass ihre Zeit kommen wird", berichtet Lieberknecht.

Die Partie gegen die starken Rheinländer geht er mit Vorfreude und Respekt an.

Trotz Herbstmeisterschaft: Lilien gehen mit Kleeblatt-Dämpfer in die Mega-Winterpause
SV Darmstadt 98 Trotz Herbstmeisterschaft: Lilien gehen mit Kleeblatt-Dämpfer in die Mega-Winterpause

"Ich erwarte mit der Fortuna einen starken Gegner. Sie haben einen Kader, der auch in der Breite extrem gut besetzt ist. Düsseldorf hat Qualität und kann dieses Jahr im Aufstiegsrennen definitiv ein Wörtchen mitreden", so der Lilien-Cheftrainer.

Zuschauer des SV Darmstadt 98 dürfen nach Stadionumbau wieder auf Haupttribüne

Darmstadts-Chefcoach Torsten Lieberknecht freut sich im Spitzen-Duell gegen Fortuna Düsseldorf auf die Rückkehr der Zuschauer auf die Haupttribüne im heimischen Merck-Stadion.
Darmstadts-Chefcoach Torsten Lieberknecht freut sich im Spitzen-Duell gegen Fortuna Düsseldorf auf die Rückkehr der Zuschauer auf die Haupttribüne im heimischen Merck-Stadion.  © Swen Pförtner/dpa

Ein Pluspunkt dürfte die Rückkehr der Zuschauer auf die Haupttribüne sein, die nach dem Stadionumbau zum Teil wieder besetzt werden darf.

"Ich freue mich darauf, dass die Fans hinter mir sitzen werden. Bestimmt bekomme ich während des Spiels den einen oder anderen Tipp", teilte Lieberknecht seine Freude. "Insgesamt freue ich mich sehr darauf, dass ein paar mehr Zuschauer im Stadion sein werden."

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98: