Eine Niederlage, die weh tut: Lilien hadern nach Pleite in Düsseldorf mit sich selbst

Darmstadt - Zwei Mal geführt, trotzdem verloren. Nach einer holprigen ersten Hälfte stand für den SV Darmstadt 98 beim Freitagabend-Spiel der 2. Fußball-Bundesliga bei Fortuna Düsseldorf zunächst alles auf Sieg. Am Ende kämpften sich die Hausherren jedoch zurück - und fügten den Lilien wahrhaft Schmerzen zu.

Sichtlich angeschlagen wirkte Darmstadt-Trainer Markus Anfang (46) nach dem späten Siegtreffer für Fortuna Düsseldorf.
Sichtlich angeschlagen wirkte Darmstadt-Trainer Markus Anfang (46) nach dem späten Siegtreffer für Fortuna Düsseldorf.  © dpa/Marius Becker

"Es ist eine dieser Niederlagen, nach denen ich richtig Bauchschmerzen habe", gab SVD-Trainer Markus Anfang (46) im Anschluss an die 3:2-Last-Minute-Niederlage zu Protokoll und machte deutlich, dass diese Pleite wirklich weh tat.

Serdar Dursun (29) hatte die an diesem Abend weiß gekleideten Südhessen in Front gebracht, Tobias Kempe (31) stellte die zweite Führung nach zwischenzeitlichem Düsseldorfer Ausgleich wieder her. Doch Unkonzentriertheiten und mangelnde Konsequenz ließen die kriselnden Rheinstädtern ein ums andere Mal zurück in die Partie kommen.

Am Ende fuhren die Darmstädter mit leeren Händen nach Hause. Und das obwohl man laut Anfang ein gutes Spiel - wohlgemerkt gegen einen Bundesliga-Absteiger - gezeigt hatte. Das war selbst für Torschütze Kempe "unfassbar".

Darmstadt legt Wechsel-Veto ein: Anfang wird doch nicht Trainer bei Werder Bremen
SV Darmstadt 98 Darmstadt legt Wechsel-Veto ein: Anfang wird doch nicht Trainer bei Werder Bremen

Er setzte seiner Fassungslosigkeit sogar noch eins drauf und ergänzte leicht provokant: "Vielleicht kann mir jemand verraten, wie Düsseldorf heute die Tore gemacht hat - ich weiß es nicht."

Und auch Lilien-Capitano Fabian Holland (30) wollte auch nach dem Abpfiff noch nicht so recht wahr haben, was da wenige Minuten zuvor passiert war, sah er sein Team doch als das klar bessere über den Verlauf der Spielzeit. Unter dem Strich steht dennoch eine Niederlage, aus der er und seine Teamkollegen lernen müssen.

SV Darmstadt 98 gibt zweimalige Führung aus der Hand: Coach Anfang mit Bauchschmerzen

Um am kommenden Samstag (12. Dezember/13 Uhr) gegen den Hamburger SV zu bestehen, wird die Anfang-Truppe definitiv mehr Konzentration - vor allem in der Schlussphase - benötigen.

Titelfoto: dpa/Marius Becker

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98: