Wieder ein Spiel gedreht! SV Darmstadt 98 triumphiert bei Hannover 96

Darmstadt/Hannover - Wieder ein Sieg nach Rückstand: Am 32. Spieltag der 2. Bundesliga drehte der SV Darmstadt 98 sein Spiel bei Hannover 96 und gewann mit 2:1 (0:0).

Viel Kampf, wenig Klasse im ersten Durchgang: Darmstadts Tim Skarke (M.) versucht sich gegen die Hannoveraner Timo Hübers (r.) und Niklas Hult durchzusetzen.
Viel Kampf, wenig Klasse im ersten Durchgang: Darmstadts Tim Skarke (M.) versucht sich gegen die Hannoveraner Timo Hübers (r.) und Niklas Hult durchzusetzen.  © dpa/Julian Stratenschulte

Marvin Ducksch brachte die Hausherren mit 1:0 in Führung (50.), fünf Minuten später gelang Marvin Mehlem der Ausgleich zum 1:1, dann sorgte Mathias Honsak mit seinem Tor zum 2:1 (68.) für den Erfolg der Darmstädter.

Nach dem 3:1-Sieg gegen den VfL Bochum änderte Lilien-Trainer Markus Anfang seine Startelf auf nur einer Position: Honsak ersetzte den angeschlagenen Erich Berko.

Hannovers Trainer Kenan Kocak startete im Vergleich zur Niederlage (2:4) in Sandhausen mit Jaka Bijol und dem wiedergenesenen Timo Hübers für Baris Basdas (Bank) und Marcel Franke (Muskelverletzung).

Corona-Alarm bei den Lilien: Gleich vier Spieler infiziert, was wird aus dem KSC-Spiel?
SV Darmstadt 98 Corona-Alarm bei den Lilien: Gleich vier Spieler infiziert, was wird aus dem KSC-Spiel?

Bereits in der 2. Minute hätten die Gäste in Führung gehen können, aber der herausgeeilte Keeper Michael Esser konnte gegen den von Serdar Dursun sauber frei gespielten Honsak gerade noch klären.

In der Folge passierte erst einmal wenig. Die Niedersachsen hatten zwar mehr vom Spiel, kamen aber gegen stabil stehende Darmstädter zunächst nicht zu Torchancen.

Die Hessen setzten auf schnelles Umschalten und erspielten sich so ihre zweite gute Möglichkeit, aber Esser konnte einen abgefälschten Schuss aus 15 Metern von Victor Palsson reaktionsschnell parieren (22.).

Mit dieser Startelf wollte Hannover 96 zu Hause drei Punkte behalten

Der SV Darmstadt 98 begann die Partie mit einer Änderung in der Anfangsformation

SV Darmstadt 98 mit schneller Antwort auf Führung von Hannover 96

Marvin Mehlem (2.v.r.) lässt sich zu seinem Treffer zum 1:1 gratulieren
Marvin Mehlem (2.v.r.) lässt sich zu seinem Treffer zum 1:1 gratulieren  © dpa/Julian Stratenschulte

Insgesamt wirkten die Lilien ballsicherer und hatten die bessere Spielanlage, konnten dies aber trotz eines Eckball-Verhältnisses von 7:2 in der ersten Halbzeit nicht in Treffer ummünzen.

Dagegen gingen die Hausherren gleich mit ihrem ersten Schuss auf den Kasten von Marcel Schuhen in Führung. Lars Lukas Mai verschätzte sich, sodass sein Gegenspieler Hendrik Weydandt zuerst an einen langen Ball von Jakob Elez kam. Mai blockte den Schuss des Sturmbullen dann so unglücklich ab, dass der freistehende Ducksch das Leder volley am geschlagenen Schuhen vorbei ins Netz zum 1:0 drückte (50.).

Die Antwort der Hessen ließ nicht lange auf sich warten. Ein geniales Zuspiel von Fabian Holland in den freien Raum auf Mehlem nutzte der 23-Jährige und verwandelte aus zwölf Metern eiskalt ins lange Eck: 1:1 (55.).

Jürgen Klopp als Schlafmittel? Lilien-Coach mit fiesem Seitenhieb gegen Liverpool-Trainer
SV Darmstadt 98 Jürgen Klopp als Schlafmittel? Lilien-Coach mit fiesem Seitenhieb gegen Liverpool-Trainer

Nun war mehr Pfeffer in der Partie und beide Teams spielten auf den nächsten Treffer. Den erzielten dann die Gäste.

Tim Skarke setzte sich rechts im Laufduell gegen Niklas Hult durch und flankte in den Fünfer. Hübers unkontrollierter Abwehrversuch fiel Honsak vor die Füße, der vom Elfmeterpunkt aus wuchtig zum 2:1 einnetzte (68.).

Führung des SV Darmstadt 98 zieht Hannover 96 den Zahn

Nun wirkte Hannover 96 sichtlich geschockt, während Darmstadt richtig Lust am Spiel hatte und dem 3:1 näher war, als die Gastgeber dem Ausgleichstreffer. Allerdings blieb es beim 2:1 und der SV Darmstadt 98 konnte drei verdiente Punkte aus der HDI-Arena mit nach Südhessen nehmen.

Die Lilien empfangen am kommenden Samstag (15.30 Uhr) den 1. FC Heidenheim am heimischen Böllenfalltor, Hannover tritt bereits am Montag zum Nachholspiel gegen Holstein Kiel (18 Uhr) an.

Titelfoto: dpa/Julian Stratenschulte

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98: