SV Darmstadt 98: So viele Zuschauer dürfen zum Saisonstart ins Stadion

Darmstadt - Die Zeit der Geisterspiele am Böllenfalltor ist erst einmal vorbei. Das zuständige Ordnungs- und Gesundheitsamt hat das Konzept des SV Darmstadt 98 für das Zulassen von Zuschauern genehmigt.

Ein volles Stadion wird es am Böllenfalltor zum Beginn der neuen Saison zwar nicht geben, aber immerhin sind knapp 5000 Zuschauer erlaubt. (Archivbild)
Ein volles Stadion wird es am Böllenfalltor zum Beginn der neuen Saison zwar nicht geben, aber immerhin sind knapp 5000 Zuschauer erlaubt. (Archivbild)  © dpa/Uwe Anspach

Wie der Verein am Donnerstag betonte, habe man sich im Vorfeld sowie auf der Mitgliedsversammlung der DFL insbesondere auch für die Zulassung von Gästefans bei den ersten beiden Saisonspielen eingesetzt.

Diese seien eigentlich erst ab dem dritten Spieltag zugelassen, auf freiwilliger Basis aber auch schon zum Saisonbeginn.

So dürften bei den ersten beiden Heimspielen der Lilien am 24. Juli (13.30 Uhr) gegen den SSV Jahn Regensburg und am 15. August gegen den FC Ingolstadt 04 (13.30 Uhr) insgesamt 4786 Zuschauer ins Stadion kommen.

Lilien fertigen 96 ab! Darmstadt lässt Hannover keine Chance
SV Darmstadt 98 Lilien fertigen 96 ab! Darmstadt lässt Hannover keine Chance

Das entspräche etwa einem Drittel der momentan verfügbaren Gesamtkapazität, teilte der Verein mit. Demnach können 45 Prozent der Sitzplätze und 25 Prozent der Stehplätze besetzt werden.

Außerdem gäbe es ein Kontingent von 484 Tickets (250 Sitz- und 234 Stehplätze) für die Gästefans.

Das ist beim Besuch des Stadions in Darmstadt zu beachten

Ein Besuch der Spiele sei allerdings nur vollständig Geimpften, Genesenen sowie negativ Getesteten erlaubt.

Außerhalb des eigenen Platzes müsse ein Mund- und Nasenschutz getragen werden. Der Ausschank von Alkohol sei erlaubt, heißt es.

Titelfoto: dpa/Uwe Anspach

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98: