Trotz Klassenunterschied: Lilien-Coach Anfang warnt vor "schwieriger" Dynamo aus Dresden

Darmstadt - Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 fährt mit großem Respekt zum Zweitrundenspiel im DFB-Pokal am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) beim Drittliga-Spitzenreiter Dynamo Dresden.

In der Vorsaison trafen Mathias Honsak (r.) und seine Darmstädter Teamkollegen noch in Liga 2 auf die Dynamo aus Dresden.
In der Vorsaison trafen Mathias Honsak (r.) und seine Darmstädter Teamkollegen noch in Liga 2 auf die Dynamo aus Dresden.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

"Dynamo ist kein klassischer Drittligist. Sie haben sieben der letzten acht Spiele gewonnen und führen die Tabelle souverän an. Ein Auswärtsspiel in Dresden ist immer schwierig. Sie sind qualitativ breit aufgestellt", sagte Lilien-Trainer Markus Anfang (46) am Montag.

Nach zuletzt zwei Siegen gehen die Hessen die Aufgabe aber mit breiter Brust an. "Die aktuelle Tendenz tut uns gut und gibt uns noch mehr Selbstvertrauen. Wir wollen eine Runde weiterkommen", sagte der 46-Jährige.

"Wenn wir so konzentriert wie gegen Würzburg auftreten, dann wird uns ein gutes Spiel gelingen." Gegen die Kickers gab es am vergangenen Samstag ein 2:0, zuvor siegte Darmstadt in Fürth mit 4:0.

Zwei Siege in Serie geben Darmstadt 98 Auftrieb im DFB-Pokal bei Dynamo Dresden

"Das gibt uns Auftrieb", betonte Anfang.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0