Hoffenheims Präsident Hofmann stirbt an Blutkrebs

Sinsheim - Der langjährige Präsident des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim, Peter Hofmann, ist tot.

Der langjährige Präsident des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim Peter Hofmann wurde 61 Jahre alt. (Archivbild)
Der langjährige Präsident des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim Peter Hofmann wurde 61 Jahre alt. (Archivbild)  © Uwe Anspach/dpa

Nach Angaben des Clubs starb Peter Hofmann am Freitag im Alter von 61 Jahren - einem Bericht der Bild zufolge an Blutkrebs.

Nachdem er die Diagnose kurz vor Weihnachten bekommen hatte, kam er im August in die Uniklinik nach Heidelberg, wo er letztlich den Kampf gegen die Leukämie verlor.

Hofmann war mehr als fünf Jahrzehnte mit dem Club verbunden. Seit 1996 führte er den Verein.

"Wir haben in Peter Hofmann einen Mann verloren, der die TSG wie kein anderer kannte und gelebt hat. Sein Wirken wird unvergessen bleiben. Wir werden ihn sehr vermissen", sagte TSG-Gesellschafter Dietmar Hopp (80) über seinen Weggefährten.

Hofmann war der dienstälteste Präsident in der Fußball-Bundesliga.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema TSG 1899 Hoffenheim:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0