9-Tore-Spektakel zum Abschluss! 1860 München feiert Schützenfest gegen BVB II

München - Wahnsinns-Partie! Am letzten Spieltag der 3. Liga hat der TSV 1860 München vor heimischer Kulisse Borussia Dortmund II mit 6:3 (2:2) besiegt, damit seinen vierten Tabellenplatz erfolgreich verteidigt und sich die Qualifikation für die 1. DFB-Pokalrunde gesichert.

Marcel Bär (M.) und Merveille Biankadi (r.) bejubeln einen Löwen-Treffer.
Marcel Bär (M.) und Merveille Biankadi (r.) bejubeln einen Löwen-Treffer.  © IMAGO / MIS

Vor 15.000 Fans im Stadion an der Grünwalder Straße trafen Stefan Lex (18. Minute), Marcel Bär (21. und 58.), Merveille Biankadi (54.), Yannick Deichmann (75.) und Dennis Dressel (84.) für die gut aufgelegten Hausherren.

Antonios Papadopoulos (23.), Justin Njinmah (45.) und Haymenn Bah-Traoré (83.) trafen für die Gäste.

Nach der 0:4-Niederlage gegen den 1. FC Magdeburg wechselte Trainer Michael Köllner viermal: Leandro Morgalla, Stephan Salger, Erik Tallig und Richard Neudecker starteten statt Dressel, Fabian Greilinger, Semi Belkahia und Quirin Moll.

Zwei neue Löwen für Köllner! TSV 1860 München schnappt sich weitere Spieler
TSV 1860 München Zwei neue Löwen für Köllner! TSV 1860 München schnappt sich weitere Spieler

Nach einem langen Ball von Salger hatte Bär viel Platz und fand den freistehenden Lex vor dem Tor. Der Stürmer versenkte präzise mit rechts zum 1:0 für die Münchner (18.).

Nur ein paar Zeigerumdrehungen später kam auch Bär selbst zum Zug: Diesmal gab Lex von rechts ins Zentrum, wo Bär mit einer Kombination aus Seitfallzieher und Bogenlampe zum 2:0 traf (21.). Dieses 20. Saisontor brachte Bär auf Platz eins der Torschützenliste der 3. Liga.

Der Anschlusstreffer der Schwarz-Gelben ließ leider nicht lange auf sich warten: Papadopoulos zirkelte bei einem Freistoß aus rund 23 Metern zum 1:2 ins linke obere Eck (23.). Marco Hiller hatte keine Chance. Kurz vor der Pause schafften die Gäste dann sogar noch den Ausgleich: Ein Abwehrfehler wurde den Löwen zum Verhängnis. Der pfeilschnelle Njinmah lief den Verteidigern einfach davon und versenkte zum 2:2-Halbzeitstand (45.).

Aufstellung des TSV 1860 München gegen Dortmund II

Merveille Biankadi bringt Löwen wieder in Führung, Marcel Bär baut aus, Yannick Deichmann macht Sieg perfekt

Yannick Deichmann machte die Löwen mit seinem Treffer uneinholbar.
Yannick Deichmann machte die Löwen mit seinem Treffer uneinholbar.  © IMAGO / Ulrich Wagner

Schnell fanden die Hausherren wieder ins Spiel zurück: Nach einem Einwurf vollendete Biankadi aus vollem Lauf mit dem Außenrist ins linke untere Eck - 3:2 für München (54.)!

Die erneute Führung verlieh den Löwen nochmal ordentlich Aufwind: Angreifer Bär, erneut von Lex in Szene gesetzt, schoss aus spitzem Winkel zum 4:2 ein (59.).

Und die Hausherren legten nach. Philipp Steinhart flankte von links in die Mitte, Deichmann nahm das Leder elf Meter vor dem Tor an und jagte es ins rechte obere Eck (75.).

TSV 1860 München macht ersten Neuzugang perfekt!
TSV 1860 München TSV 1860 München macht ersten Neuzugang perfekt!

Mit seinem ersten Saisontor verkürzte Dortmunds Bah-Traore nach einem Pass von Berkan Taz zum 3:5 für die Gäste (83.).

Doch die Münchner setzten den Schlusspunkt. Bär gab im Strafraum in die Mitte ab, Dressel bedankte sich und schob aus kurzer Distanz zum 6:3-Endstand ein (84.).

Titelfoto: IMAGO / MIS

Mehr zum Thema TSV 1860 München: