"Können jeden schlagen!" Legen Köllners Löwen gegen Mannheim direkt nach?

München - Englische Woche für den TSV 1860 München! Nach dem 3:2-Erfolg am zurückliegenden Wochenende gegen den TSV Havelse peilen die Löwen am Dienstagabend gegen den SV Waldhof Mannheim bereits den nächsten Dreier an.

Trainer Michael Köllner (51) will mit dem TSV 1860 München gegen den SV Waldhof Mannheim die nächsten drei Punkte einfahren.
Trainer Michael Köllner (51) will mit dem TSV 1860 München gegen den SV Waldhof Mannheim die nächsten drei Punkte einfahren.  © Angelika Warmuth/dpa

Bevor es im Nachholspiel des 12. Spieltags um 19 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße aber zur Sache gehen wird, hat sich Trainer Michael Köllner (51) zur anstehenden Aufgabe in der Liga geäußert.

"Wir sind froh, dass wir nach einer so langen Zeit wieder ein Auswärtsspiel gewonnen haben", sagte Köllner. Den Rückenwind gelte es gegen Waldhof, das "gut unterwegs" sei, nun mitzunehmen - auch wenn aufgrund der Coronavirus-Pandemie nur 3200 Fans beim Heimspiel anwesend sein können.

Da in einer solch eng getakteten Woche nie viel Zeit für "große Dinge" existiere, gehe es für sein Team bis zum Schlagabtausch in Giesing vor allem darum, gut zu regenerieren und sich darüber hinaus auch bestmöglich auf die Mannheimer vorzubereiten.

Elfer beendet Löwen-Träume: Karlsruhe wirft TSV 1860 München aus DFB-Pokal
TSV 1860 München Elfer beendet Löwen-Träume: Karlsruhe wirft TSV 1860 München aus DFB-Pokal

Personell sehe es "relativ einfach aus", erklärte der 51-Jährige. Gegen Havelse seinen keine Probleme hinzugekommen. Daniel Wein (27), dessen Fuß komplett ruhiggestellt sei, werde natürlich fehlen.

Niklas Lang (19) befinde sich wieder im Lauftraining, Erik Tallig (21) warte nach seiner Corona-Infektion auf das Ergebnis des notwendigen Medizinchecks. Marco Mannhardt (19) trainiere wieder mit dem Team. Auch zu Nathan Wicht (17) und Johann Ngounou Djayo (20) äußerte sich Köllner. Der 17-Jährige sei noch krank, Djayo werde gegen Mannheim ebenfalls fehlen.

"Er (Djayo, Anm. d. Red.) hat sich im gestrigen Training an der Achillessehne wehgetan, konnte heute nicht trainieren und kann morgen logischerweise nicht im Kader sein", schilderte der Übungsleiter die Problematik beim Stürmer.

TSV 1860 München gegen SV Waldhof Mannheim: Michael Köllner erwartet "interessantes Spiel"

Endlich ein Auswärtssieg! Gegen den TSV Havelse konnte der TSV 1860 München endlich den Bann brechen und in der Fremde einen Dreier verbuchen.
Endlich ein Auswärtssieg! Gegen den TSV Havelse konnte der TSV 1860 München endlich den Bann brechen und in der Fremde einen Dreier verbuchen.  © Angelika Warmuth/dpa

"Es kommt ein schweres Spiel auf uns zu, aber wir sind guter Dinge", blickte Köllner, der die Löwen-Fans, die vor Ort dabei sein können, dazu aufrief, für eine entsprechende Stimmung zu Sorgen, nach vorne. Ziel sei es, den nächsten Sieg einzufahren.

"Wir können zu Hause jede Mannschaft schlagen - auch innerhalb der Liga", gab er sich zuversichtlich.

Die Favoritenrolle sei keinesfalls vergeben. Es werde ein "interessantes Spiel". "Es wird morgen sicherlich die Mannschaft drei Punkte holen, die konstant über 90 Minuten ihr Leistungsvermögen abrufen kann - und das wird hoffentlich meine sein."

TSV 1860 plant gegen Karlsruhe nächsten Coup: "In jedem Spieler muss es lodern"
TSV 1860 München TSV 1860 plant gegen Karlsruhe nächsten Coup: "In jedem Spieler muss es lodern"

Das müssen die Sechzger aber auch. Fünf Siege stehen in dieser Spielzeit bislang zu Buche, keiner der bezwungenen Gegner hatte einen einstelligen Tabellenrang. Mannheim liegt derzeit auf Platz vier und kann mit einem Erfolg gar auf zwei springen.

Die Köllner-Truppe, die durch fünf Siege, acht Unentschieden sowie drei Niederlagen aktuell 23 Punkte auf dem Konto hat, könnte mit einem weiteren Erfolg den Aufwärtstrend der letzten Wochen mit Nachdruck untermauern und vor allem vom neunten Platz in direkte Nähe des Relegationsrangs, den der VfL Osnabrück (28 Punkte) belegt, springen.

Titelfoto: Angelika Warmuth/dpa

Mehr zum Thema TSV 1860 München: