Bittere Diagnose: Semi Belkahia fehlt dem TSV 1860 mehrere Wochen!

München - Der TSV 1860 München ist durch einen 1:0-Erfolg gegen die Würzburger Kickers mit einem wichtigen Sieg in die neue Saison der 3. Liga gestartet. Für Semi Belkahia (22) war jedoch bereits vor der Pause verletzungsbedingt Schluss.

Für Semi Belkahia (22, vorn) war beim 1:0-Sieg gegen die Würzburger Kickers in der 3. Liga bereits vor der Pause verletzungsbedingt Schluss.
Für Semi Belkahia (22, vorn) war beim 1:0-Sieg gegen die Würzburger Kickers in der 3. Liga bereits vor der Pause verletzungsbedingt Schluss.  © imago images/ActionPictures

Der Löwen-Akteur hatte sich kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit nach einem Kopfballduell mit Würzburgs Maximilian Breunig (20) bei der Landung verletzt.

Es bestand der Verdacht auf eine Kapselverletzung im linken Sprunggelenk, der sich nun bestätigt hat, wie die Sechzger am Montagnachmittag mitteilten.

So hätten eingehende Untersuchungen für Klarheit gesorgt. Die Verletzung könne demnach mit einer "konservativen Therapie" versorgt werden, was zur Folge hat, dass Belkahia, der beim Klub aus Giesing einen Vertrag bis 2023 hat, nun vorerst fehlen wird.

TSV 1860 München testet sich frei: Quarantäne für Köllner & Co. aufgehoben
TSV 1860 München TSV 1860 München testet sich frei: Quarantäne für Köllner & Co. aufgehoben


Trainer Michael Köllner (51) muss somit zunächst "einige Wochen" ohne den Abwehrspieler planen.

Titelfoto: imago images/ActionPictures

Mehr zum Thema TSV 1860 München: