TSV 1860 München gewinnt Toto-Pokal-Krimi gegen Würzburg im Elfmeterschießen

München - Der TSV 1860 München hat das Finale im Toto-Pokal gegen die Würzburger Kickers mit 5:2 nach Elfmeterschießen (1:1) gewonnen.

Fabian Greilinger jubelt mit Sascha Mölders über seinen späten Ausgleichstreffer.
Fabian Greilinger jubelt mit Sascha Mölders über seinen späten Ausgleichstreffer.  © Imago Images / Jan Huebner

Arne Feick brachte die Franken im Grünwalder Stadion in München in Führung (57.). Fabian Greilinger rettete die Löwen ins Elfmeterschießen (89.).

1860-Trainer Michael Köllner setzte Daniel Wein überraschenderweise auf die Bank. Niklas Lang und Johann Djayo durften von Beginn an ran. Die beiden Löwen-Neuzugänge Stephan Salger und Richard Neudecker waren nicht spielberechtigt. 

Obwohl beide Mannschaften bereits vor dem Spiel für die Hauptrunde des DFB-Pokal qualifiziert waren, war die Partie von Beginn an bissig. 

Mölders ließ die Riesenchance zur Führung liegen. Völlig alleingelassen scheiterte er überhastet an Kickers-Keeper Giefer (11.).

Wirklich gefährlich wurde es im ersten Durchgang sonst aber nicht. Die Partie war ausgeglichen, ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen.

Die Löwen kamen besser aus der Kabine als die Gäste aus Franken und erarbeiteten sich ein leichtes Chancenplus gegenüber dem Zweiliga-Aufsteiger. 

Doch ein Standard schockte die Münchner. Feick hob den kurz vor dem Sechzehner ruhenden Ball sehenswert über die Mauer ins Tor. Hiller war chancenlos (57). 

Der TSV 1860 verpasste die direkte Antwort. Steinhart setzte Lex mit einem wunderschönen Heber in Szene. Der Offensivmann verpasste den Ausgleich jedoch um Zentimeter (62.).

Die Löwen suchten danach lange Zeit vergeblich eine Lücke in der Defensive der Kickers. Nach einem Durcheinander im Strafraum der Kickers stocherte schließlich der eingewechselte Greilinger den Ball irgendwie über die Linie und rettete die Löwen so ins Elfmeterschießen (89.). 

Marco Hiller bewies dort seine Stärke auf der Linie. Der Löwen-Keeper hielt die ersten beiden Elfmeter. Und da Lex, Tallig, Steinhart und Moll für den TSV trafen, gewannen die Sechzger im Elfmeterschießen. 

Der TSV 1860 München trifft in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals am 12. September auf Eintracht Frankfurt. Die Würzburger Kickers empfangen am 14. September Hannover 96. 

Titelfoto: Imago Images / Jan Huebner

Mehr zum Thema TSV 1860 München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0