TSV 1860 München: Mölders schießt nach Derby-Sieg gegen Türkgücü-Boss Kothny

München - Sascha Mölders (36) rechnet mit Türkgücü-Boss Max Kothny (24) ab!

Sascha Mölders (36) richtete nach der Partie deutliche Worte an Türkgücü-Boss Kothny (24). (Archiv)
Sascha Mölders (36) richtete nach der Partie deutliche Worte an Türkgücü-Boss Kothny (24). (Archiv)  © Andreas Gebert/dpa

Der Stürmer des TSV 1860 München richtete nach dem 2:0-Sieg im Derby gegen Türkgücü München deutliche Worte an den Geschäftsführer des Stadtrivalen.

"Der Sportskamerad Kothny hat vor ein paar Monaten mal gesagt: 'Türkgücü möchte Sechzig in München ablösen'", beginnt der Routinier sein Statement am BR-Mikrofon.

"Da kann ich nur eine Sache dazu sagen: Wenn 60 München eines Tages mal in der Kreisliga C spielen sollte - mit dieser Wucht, die der Verein hat, dieser Fanbase und alles, was drumherum ist, ist es unmöglich, dass 60 in München von irgendjemanden abgelöst wird."

"Für mich ist es unerklärlich, so eine Aussage zu treffen", fügte der 36-Jährige hinzu.

"Er würde gut daran tun, wenn er sich um seine eigene Mannschaft kümmert." Rumms!

Titelfoto: Andreas Gebert/dpa

Mehr zum Thema TSV 1860 München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0