TSV 1860 muss im Toto-Pokal gegen Türkgücü ran: Köllner freut sich - und warnt!

München - Der TSV 1860 München marschiert mit fünf Siegen aus fünf Spielen durch die 3. Liga. Auch im Toto-Pokal läuft für die Löwen bislang alles nach Plan. Im Achtelfinale müssen die Sechzger nun bei Türkgücü München antreten.

Trainer Michael Köllner (52) und seine Spieler vom TSV 1860 München bekommen es im Achtelfinale des Toto-Pokals mit Türkgücü München zu tun.
Trainer Michael Köllner (52) und seine Spieler vom TSV 1860 München bekommen es im Achtelfinale des Toto-Pokals mit Türkgücü München zu tun.  © Matthias Balk/dpa

Trainer Michael Köllner (52) zeigte sich nach der Auslosung im "Haus des Fußballs" in München "sehr zufrieden" mit der anstehenden Aufgabe.

"Wir haben eine kurze Anfahrt, das ist wichtig, weil wir schon in der Liga viel unterwegs sind", erklärte der 52-Jährige nachdem am Montag zuvor Xaver Faul von Lotto Bayern unter den strengen Augen von Josef Janker, dem Spielleiter des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV), das Münchner Stadtduell sowie die weiteren Paarungen gezogen hatte.

Den nach einer Insolvenz statt in der 3. Liga derzeit in der Regionalliga Bayern antretenden Lokalrivalen beschrieb der gebürtige Fuchsmühler dabei als "ambitionierter Regionalligist", der es trotz der Probleme geschafft habe, in dieser Spielzeit eine "sehr gute Mannschaft zusammenzustellen".

Dynamo kontert Löwen-Blitzstart! TSV 1860 kassiert bittere Heimpleite
TSV 1860 München Dynamo kontert Löwen-Blitzstart! TSV 1860 kassiert bittere Heimpleite

Erst vor wenigen Tagen hatte Türkgücü mit der Verpflichtung des früheren Bundesligaakteurs Caiuby (34), der unter anderem als Spieler des VfL Wolfsburg im Jahr 2009 deutscher Meister geworden war, für eine faustdicke Überraschung gesorgt.

Ein Selbstläufer wird das Duell keinesfalls. Man werde "diese Aufgabe absolut ernst nehmen", führte der Coach der Löwen entsprechend aus und schob nach: "Um ins Viertelfinale einzuziehen, müssen wir eine gute Leistung auf den Platz bringen."

An der nötigen Unterstützung dürfte es eher nicht scheitern, denn die Auslosung hat nicht nur für Trainer und Spieler Vorteile, sondern auch für die Anhänger. "Da können viele kommen und uns anfeuern", zeigte sich Köllner sicher.

Alle Paarungen des Viertelfinales des Toto-Pokals auf einen Blick

  • Türkgücü München - TSV 1860 München
  • SV Schalding-Heining - FC Ingolstadt 04
  • FC Würzburger Kickers - SpVgg Bayreuth
  • Viktoria Aschaffenburg - 1. FC Schweinfurt 05
  • VfB Eichstätt - TSV Rain/Lech
  • ATSV Erlangen - TSV Aubstadt
  • SV Wacker Burghausen - DJK Vilzing
  • FV Illertissen - TSV Buchbach

Die Runde der letzten 16 Mannschaften wird am 6. September 2022 ausgetragen. Die zeitlich genaue Ansetzung der Partie zwischen dem TSV 1860 und Türkgücü sowie der weiteren Spiele soll laut BFV in den nächsten Tagen erfolgen.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema TSV 1860 München: