TSV 1860 München unterliegt 1. FC Nürnberg bei Generalprobe knapp

Nürnberg - Der TSV 1860 München hat das Testspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag knapp mit 2:3 (1:1) verloren.

Michael Köllner unterlag mit seinen Löwen in Nürnberg. (Archiv)
Michael Köllner unterlag mit seinen Löwen in Nürnberg. (Archiv)  © Armin Weigel/dpa

Offensivspieler Felix Lohkemper gab bei den Franken nach mehreren Monaten Verletzungspause sein Comeback.

Nach dem frühen Führungstreffer durch Merveille Biankadi (11. Minute) glich Erik Schuranow (39.) noch vor der Pause aus.

Nach dem Wechsel sorgten Dennis Borkowski (67.) und im zweiten Schussversuch Joker Lohkemper (82.), der wegen eines Knochenödems im Beckenbereich operiert worden war, für den Erfolg.

1860 doch ohne Michael Köllner! Behörden in Halle untersagen Stadion-Zutritt
TSV 1860 München 1860 doch ohne Michael Köllner! Behörden in Halle untersagen Stadion-Zutritt

Keanu Staude (87.) legte dann die Nürnberger Defensivschwächen noch mal bloß und erzielte vor rund 4000 Zuschauern im Max-Morlock-Stadion noch den Anschluss.

Nach zuvor zwei Testspielsiegen gegen den FSV Zwickau (5:1) und Wacker Innsbruck (3:1) sowie einem 0:0 gegen FK Krasnodar kann die Mannschaft von Trainer Robert Klauß damit optimistisch in die neue Saison starten.

Am Sonntag der kommenden Woche geht es zum Zweitliga-Start mit einem Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue los. Die Münchner Löwen empfangen am Samstag Würzburg zum Auftakt der 3. Liga.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema TSV 1860 München: