Die VfB-Lage ist zum Verweifeln! "Schreie ein bisschen rum und dann..."

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat den Corona-Fluch!

Orel Mangala (23) ist beim VfB der sechste corona-positive Spieler innerhalb weniger Tage.
Orel Mangala (23) ist beim VfB der sechste corona-positive Spieler innerhalb weniger Tage.  © Tom Weller/dpa

Die Stunden vor der Partie am heutigen Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Borussia Mönchengladbach hatten ihre ganz eigene Dynamik.

Am Freitagvormittag gab VfB-Coach Pellegrino Matarazzo (43) noch bekannt, dass vier von fünf positiv getesteten Profis gegen die Fohlen nicht zur Verfügung stehen werden.

Einzig bei Keeper Fabian Bredlow (26) gebe es Hoffnung, doch zunächst fehlte das Ergebnis seines erneuten Corona-Tests.

Angsthasen oder einfach nur arrogant? VfB-Coach Matarazzo sieht Problem bei "einzelnen Spielern"
VfB Stuttgart Angsthasen oder einfach nur arrogant? VfB-Coach Matarazzo sieht Problem bei "einzelnen Spielern"

Dies kam dann gut eine Stunde später: Bredlow darf spielen. Doch die nächste Hiobsbotschaft durfte der VfB gleich mit verkünden: Orel Mangala (23) ist positiv auf Covid-19 getestet worden und fällt aus.

Es war der sechste Corona-Schock für die Schwaben innerhalb weniger Tage.

Orel Mangala fehlte dem VfB Stuttgart bereits von März bis September verletzungsbedingt

Gegen allerlei Widerstände kämpft VfB-Coach Pellegrino Matarazzo (43) lösungsorientiert an.
Gegen allerlei Widerstände kämpft VfB-Coach Pellegrino Matarazzo (43) lösungsorientiert an.  © John Macdougall/AFP-Pool/dpa

"Das Testergebnis von Orel ist definitiv ein Rückschlag für uns", so Sportdirektor Sven Mislintat (48), der langsam von der Situation bedient sein dürfte: "Zum einen, weil wir gehofft hatten, von weiteren positiven Fällen verschont zu bleiben. Und zum anderen, weil Orel nach seiner Verletzung auf dem Weg zurück zu alter Stärke war und wir nun erneut auf ihn verzichten müssen."

Mangala fehlte dem VfB bereits von März bis September wegen verschiedenen Muskelverletzungen.

Doch der Belgier ist nicht der einzige Ausfall. Generell sind die Schwaben seit mehr als einem halben Jahr verletzungsgebeutelt.

So geht's VfB-Sportdirektor Mislintat nach seiner Corona-Infektion
VfB Stuttgart So geht's VfB-Sportdirektor Mislintat nach seiner Corona-Infektion

So muss der VfB unter anderem immer noch auf Leistungsträger wie Silas Katompa Mvumpa (23, Kreuzbandriss) und Sasa Kalajdzic (24, Schulterverletzung) verzichten.

Zum Haare raufen! Wie Coach Matarazzo mit den nicht abreißenden Hiobsbotschaften umgeht?

"Ich rege mich schon auf, schreie ein bisschen rum und dann geht es wieder darum, die bestmögliche Lösung auf dem Platz zu finden."

Titelfoto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: