VfB Stuttgart verpflichtet dänisches Sturmjuwel!

Stuttgart - Es wird heiß! Kurz vor dem Ende der Transferperiode am heutigen Dienstag (18 Uhr) ist die Planung des VfB Stuttgart noch nicht abgeschlossen.

Um der Personalnot entgegenzuwirken: VfB leiht Omar Marmoush (22) vom VfL Wolfsburg aus.
Um der Personalnot entgegenzuwirken: VfB leiht Omar Marmoush (22) vom VfL Wolfsburg aus.  © Swen Pförtner/dpa

Denn die verletzungsgeplagten Schwaben hätten gern noch einen weiteren Stürmer.

Am Montag verpflichtete Sportdirektor Sven Mislintat (48) mit Omar Marmoush (22) vom VfL Wolfsburg bereits einen Angreifer, der sofort helfen soll.

Allerdings kommt der Ägypter, der laut Mislintat "im Offensivbereich flexibel" einsetzbar ist, nur auf Leihbasis - ohne Kaufoption.

VfB Stuttgart im Tief! Schwaben stehen vor stürmischem Herbst
VfB Stuttgart VfB Stuttgart im Tief! Schwaben stehen vor stürmischem Herbst

So soll im Idealfall noch ein Offensiv-Mann mit Perspektive kommen, der sich in der laufenden Saison an die Bundesliga gewöhnen darf.

Dabei handelt es sich offenbar um das Talent Wahid Faghir (18) vom Vejle BK.

Laut dem dänischen Medium Ekstra Bladet sind die Verhandlungen weit fortgeschritten. Gut fünf Millionen Euro will Vejle für seinen Youngster haben.

Der VfB Stuttgart setzt mit Omar Marmoush ebenfalls auf dessen Entwicklungspotenzial

Wahid Faghir (18) feiert im Trikot der dänischen U21-Nationalmannschaft.
Wahid Faghir (18) feiert im Trikot der dänischen U21-Nationalmannschaft.  © Marton Monus/dpa

Eine Summe, die der Stuttgarter Sportdirektor ungern noch ausgeben würde. "Wir können jetzt nicht so einfach fünf, sechs, sieben oder acht Millionen ausgeben", stellte Mislintat nach der Pleite gegen den SC Freiburg klar.

Ob sich der VfB mit dem dänischen Klub bis Dienstagabend noch einigt? Es bleibt spannend.

Etwas Zeit zur Akklimatisierung soll Marmoush ebenfalls bekommen.

Vor VfB-Schlüsselspiel gilt es, sich "nicht in Gedanken zu verstricken"
VfB Stuttgart Vor VfB-Schlüsselspiel gilt es, sich "nicht in Gedanken zu verstricken"

Die wird er vermutlich auch brauchen, denn der 22-Jährige bewies sein Können bislang vor allem in der 2. Liga: Als Leihspieler beim FC St. Pauli schoss er in 21 Partien sieben Tore.

Doch in der Bundesliga weht ein anderer Wind, weshalb er beim VfB Stuttgart den nächsten Schritt machen muss.

Dafür trifft er bei den Schwaben allerdings aufs passende Umfeld. Denn der Kader der Stuttgarter ist voll von jungen Wilden, die alle daran arbeiten, ein Level aufzusteigen.

Update, 11.20 Uhr: Faghir-Transfer zum VfB vor Vollzug

Wie der kicker nun berichtet, soll der Transfer von Wahid Faghir zum VfB Stuttgart kurz vor dem Abschluss stehen. Demnach habe der 18-Jährige bereits das Trainingslager der dänischen U21-Nationalmannschaft verlassen, um bei den Schwaben den obligatorischen Medizincheck zu absolvieren.

Update, 17.45 Uhr: Faghir wechselt an den Neckar

Wie der Cannstatter Klub am Abend mitteilt, wechselt Wahid Faghir vom Vejle Boldklub an den Neckar.

"Der dänische Angreifer unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026", heißt es auf der Homepage. "Beim Verein mit dem Brustring wird Wahid Faghir das Trikot mit der Nummer 19 tragen."

In der Saison 2019/2020 feierte Faghir nach Vereinsangaben sein Debüt in der dänischen Superligaen, in der er seither 29 Partien bestritt, sieben Treffer erzielte und zwei weitere Tore vorbereitete. Insgesamt trug Wahid Faghir 47 Mal das Trikot des Vejle Boldklub (11 Tore, 4 Vorlagen).

"Der 18-Jährige ist aktueller U21-Nationalspieler und gehörte zum dänischen Kader bei der Europameisterschaft in diesem Jahr, bei der er drei Begegnungen bestritt und im Viertelfinale ein Tor gegen Deutschland erzielte", schreibt der VfB.

Titelfoto: Marton Monus/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: