Ex-VfB-Stürmer Fredi Bobic muss um seinen Vereinsrekord bangen

Stuttgart - Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic (49) muss um seinen Rekord aus seinen Zeiten beim VfB Stuttgart bangen.

VfB-Legende Fredi Bobic (49) muss um seine Rekord-Marke bangen.
VfB-Legende Fredi Bobic (49) muss um seine Rekord-Marke bangen.  © Uwe Anspach/dpa

Mit einem weiteren Tor am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim FC Bayern München würde Sasa Kalajdzic (23) auch in der achten Partie in Serie treffen und damit die bisherige Bestmarke von Bobic übertreffen.

"Ich bin weit weg zu sagen, dass er nicht treffen soll", sagte Bobic der Bild-Zeitung (Mittwoch): "Ich würde mich total freuen, wenn er es schafft. Auch weil es gegen die Bayern immer ein spezielles Spiel ist."

Beim 2:0 des schwäbischen Bundesligisten gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Sonntag hatte Kalajdzic dank seines Tors zum Endstand bereits im siebten Spiel in Serie getroffen.

Angeschlagener VfB Stuttgart muss heute gegen Freiburg ran
VfB Stuttgart Angeschlagener VfB Stuttgart muss heute gegen Freiburg ran

Damit hatte der 23-Jährige einen Vereinsrekord des einstigen VfB-Stürmers Bobic aus der Saison 95/96 eingestellt.

"Ich habe es erst in den Nachrichten erfahren, dass er meinen Rekord eingestellt hat", sagte Bobic.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: