Jahre nach der 0:6-Schande: Heute will Ex-VfB-Coach Weinzierl gegen die Stuttgarter punkten

Stuttgart - Für den VfB Stuttgart kommt es am Freitag (20.30 Uhr) im Duell mit dem abstiegsbedrohten FC Augsburg zum brisanten Wiedersehen mit Ex-Trainer Markus Weinzierl (46).

Augsburg, 20. April 2019: Markus Weinzierl (46) verlässt nach der 0:6-Klatsche den Platz.
Augsburg, 20. April 2019: Markus Weinzierl (46) verlässt nach der 0:6-Klatsche den Platz.  © Tom Weller/dpa

Als Coach der Augsburger gibt Weinzierl sein Trainer-Comeback in der Fußball-Bundesliga.

Als Trainer des VfB hatte er am 20. April 2019 nach einem 0:6 in Augsburg gehen müssen.

Nun soll der 46-Jährige dem FC Augsburg den Klassenverbleib sichern und will zum Auftakt des 32. Spieltags einen großen Schritt dafür schaffen.

Der VfB belegt vor den abschließenden drei Spieltagen Rang zehn und will nach zuletzt vier Niederlagen in Serie wieder ein Erfolgserlebnis feiern.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: