DFB-Pokal: VfB Stuttgarts nächster Gegner steht fest

Stuttgart - In der 2. Runde des DFB-Pokals kommt es kurz vor Weihnachten zum baden-württembergischen Landesderby zwischen den Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart und SC Freiburg.

Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat freut sich auf das Spiel.
Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat freut sich auf das Spiel.  © Tom Weller/dpa

Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. Zweitligist SV Sandhausen muss beim VfL Wolfsburg antreten. Regionalligist SSV Ulm 1846, der sich in der 1. Runde gegen Erzgebirge Aue durchgesetzt hatte, trifft zu Hause auf den FC Schalke 04. 

Das ergab die Auslosung am Sonntag im Rahmen der ARD-Sportschau. Die Zweitrundenspiele finden am 22./23. Dezember statt.

Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat äußerte sich zufrieden über das Los. "Wir freuen uns, dass wir seit sehr langer Zeit wieder ein Heimspiel im DFB-Pokal haben", sagte er und kündigte an: "Wir werden alles daransetzen, ein besseres Ergebnis zu erzielen als am ersten Bundesligaspieltag."

Zum Saisonauftakt unterlag der VfB den Freiburgern vor heimischer Kulisse mit 2:3.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0