Frau soll jungem VfB-Fan das Coulibaly-Trikot geklaut haben!

Mönchengladbach/Stuttgart - Das wäre eine abscheuliche Tat!

Dieses Jersey hatte Tanguy Coulibaly (20, l.) wohl einem kleinen VfB-Fan schenken wollen.
Dieses Jersey hatte Tanguy Coulibaly (20, l.) wohl einem kleinen VfB-Fan schenken wollen.  © David Inderlied/dpa

Nach der Partie zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach (1:1) soll es auf der Tribüne zu einem Eklat gekommen sein.

Wie ein VfB-Fan auf Twitter berichtete, soll eine Frau einem Kind ein Trikot aus der Hand gerissen haben.

Der Kleine habe demnach ein "Tanguy"-Schild in den Händen gehabt, um Stuttgarts Youngster Tanguy Coulibaly (20) um dessen Shirt zu bitten.

VfB-Präsident Claus Vogt und die Angst vor einem schweren Fehler
VfB Stuttgart VfB-Präsident Claus Vogt und die Angst vor einem schweren Fehler

Und der Franzose reagierte offenbar und schenkte dem kleinen Jungen das gewünschte Jersey.

Dann aber der Schock: Eine Frau soll dem Kind das Trikot aus den Händen gerissen und "Ich hatte es zuerst" gerufen haben. Anschließend soll der Junge - völlig verständlich - in Tränen ausgebrochen sein.

Der VfB-Fan, der den Vorfall mitbekommen haben will, berichtete, er habe die Frau noch versucht, zu "überzeugen und sie dann aus dem Blick verloren".

Der VfB Stuttgart will versuchen, Kontakt zu dem Jungen aufzunehmen

Vorerst muss das VfB-Remis als Trost für den Jungen dienen

Tanguy Coulibaly (20) hat gegen Gladbach ein gutes Spiel gemacht.
Tanguy Coulibaly (20) hat gegen Gladbach ein gutes Spiel gemacht.  © David Inderlied/dpa

Auch der Junge soll gemeinsam mit seinem Vater die Dame zur Rede gestellt haben - vergebens.

Ein Vorfall, der viele Anhänger des schwäbischen Traditionsvereins schockiert. "Der Frau würde ich lebenslang Stadionverbot geben", twitterte einer.

Ein anderer machte deutlich: "Ich hasse solche Menschen".

Kampf um Struktur! Den VfB Stuttgart holt jetzt die Vergangenheit ein
VfB Stuttgart Kampf um Struktur! Den VfB Stuttgart holt jetzt die Vergangenheit ein

Manch einer markierte außerdem den VfB und erhoffte sich somit Hilfe. Der Klub meldete sich prompt: "Hallo VfBler, wir helfen mit dem Trikot sehr gerne. Dafür brauchen wir aber zunächst eure Hilfe. Wenn jemand von euch den Jungen kennt, dann meldet euch per Direktnachricht. Wir hoffen, dass wir den jungen VfBler glücklich machen können!"

Ob man das Kind ausfindig machen kann, bleibt abzuwarten. Bis dahin muss das VfB-Ergebnis gegen Gladbach als kleiner Trost dienen. Immerhin gelang es den coronagebeutelten Schwaben, einen Punkt vom Niederrhein zu entführen.

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: