Stuttgart international? VfB-Coach Matarazzo spricht das böse Wort immer noch nicht aus!

Stuttgart - Der VfB Stuttgart ist einfach nicht kleinzukriegen!

Spielt die junge Truppe des VfB Stuttgart kommende Saison europäisch? Es ist ihr jedenfalls zuzutrauen.
Spielt die junge Truppe des VfB Stuttgart kommende Saison europäisch? Es ist ihr jedenfalls zuzutrauen.  © Marius Becker/dpa

Trotz einer langen Verletztenliste, darunter wichtige Stammkräfte wie Silas Wamangituka (21, Kreuzbandriss) oder Orel Mangala (23, Muskelfaserriss), haben die Schwaben ihre vergangenen Partien gegen Borussia Mönchengladbach und dem FC Augsburg jeweils mit 2:1 gewonnen.

In Gladbach fehlten dem VfB sogar gleich acht Spieler auf einmal und mit der Muskelverletzung von Abwehrmann Konstantinos Mavropanos (23) kam während der 90 Minuten noch der neunte Ausfall hinzu.

Weil die Rumpf-Truppe Charakter zeigt, hat Stuttgart mit einem weiteren Sieg dennoch alle Chancen, sich auf den letzten Metern für die Europa Conference League zu qualifizieren.

Ein Thema, mit dem sich die Schwaben nur langsam anfreunden.

Während Stürmerstar Sasa Kalajdzic (23) es schon "cool" fände, international zu spielen, ist für Coach Pellegrino Matarazzo (43) das Wort "Europa" noch tabu.

Mit Arminia Bielefeld empfängt der VfB Stuttgart jedoch einen harten Brocken zum Schluss

VfB-Coach Pellegrino Matarazzo (43) spricht nicht gern über Europa.
VfB-Coach Pellegrino Matarazzo (43) spricht nicht gern über Europa.  © Marius Becker/dpa

Matarazzo umschreibt das Szenario lieber und lässt sich höchstens zu Sätzen wie "wenn etwas herausspringt, dann nehmen wir es gerne mit" hinreißen. Oder: "Wenn wir nächste Saison auf drei Hochzeiten tanzen sollten, werden wir gut überlegen, wie wir das bestmöglichst steuern", um weder die Entwicklung der Mannschaft noch den Erfolg zu gefährden.

Sven Mislintat (48) klingt da schon offensiver. Im März sagte der Sportdirektor gegenüber der Bild: "Wenn wir Europa nicht als Ziel ausrufen, heißt es ja nicht, dass wir nicht alle Spiele gewinnen wollen. Wenn dann Europa rauskommt: toll!"

Aber Mislintat weiß auch, dass Stuttgart mit Arminia Bielefeld am letzten Spieltag einen gewaltigen Brocken empfängt: "Es ist eine Mannschaft, die uns aus Gründen, die wir nicht genau kennen, nicht so zu liegen scheint."

In der Hinrunde verlor der VfB mit 0:3. Nicht zu vergessen: Für die Arminia geht es noch um den Klassenerhalt.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0