VfB-Frauen fahren mit dem Bus nach Aachen, um Flutopfern zu helfen

Stuttgart - Tolle Aktion der Mädchen- und Frauenfußballabteilung des VfB Obertürkheim!

Die Mädchen- und Frauenfußballabteilung des VfB Obertürkheim geht ab der Saison 2022/23 in einer Kooperation mit dem VfB Stuttgart gemeinsam auf Torejagd.
Die Mädchen- und Frauenfußballabteilung des VfB Obertürkheim geht ab der Saison 2022/23 in einer Kooperation mit dem VfB Stuttgart gemeinsam auf Torejagd.  © Screenshot Instagram/vfbobertuerkheimfrauen

Der Verein, der in Kooperation mit dem VfB Stuttgart zur Saison 2022/23 unter gemeinsamer Flagge in den Spielbetrieb starten wird, ruft in den Sozialen Medien zur Unterstützung für die Flutopfer in Deutschland auf.

Die beiden Spielerinnen Georgia Dolla (24) und Katrin Wißmann (29) wollen dabei aber nicht nur spenden, sondern auch direkt vor Ort helfen!

"Katrin und ich saßen zusammen und hatten die Idee, dass wir über das Spenden hinaus ein Zeichen setzen wollen", so Dalla am Donnerstag gegenüber TAG24 Stuttgart.

VfB Stuttgart im Tief! Schwaben stehen vor stürmischem Herbst
VfB Stuttgart VfB Stuttgart im Tief! Schwaben stehen vor stürmischem Herbst

Sie haben bereits einen Bus organisiert, der am kommenden Samstag um 5 Uhr morgens vom Sportplatz in Obertürkheim nach Aachen losfahren wird, um die dort von den Auswirkungen des Hochwassers Betroffenen zu unterstützen.

Koordiniert werden die VfB-Hilfsmaßnahmen in der nordrhein-westfälischen Großstadt dann vom Deutschen Roten Kreuz.

Weitere HelferInnen zur Auslastung des Reisebusses benötigt

Die VfB-Spielerinnen Georgia Dolla (24) und Katrin Wißmann (29) rufen in den Sozialen Medien zur Unterstützung der Flutopfer in Deutschland auf und planen für Samstag eine Fahrt nach Aachen.
Die VfB-Spielerinnen Georgia Dolla (24) und Katrin Wißmann (29) rufen in den Sozialen Medien zur Unterstützung der Flutopfer in Deutschland auf und planen für Samstag eine Fahrt nach Aachen.  © Screenshot Instagram/vfbobertuerkheimfrauen

Seit dem Start des Online-Aufrufes haben sich bislang 13 HelferInnen gemeldet, die am Samstag zusammen mit den beiden Initiatorinnen dabei sein wollen.

"Priorität Nummer 1 ist für uns, dass wir den Reisebus vollbekommen, um die Kosten im Rahmen zu halten", so Galla. 46 MitfahrerInnen seien angepeilt, mindestens 25 sollten es werden.

Auch an die Sicherheit in der Corona-Pandemie wird gedacht. "Eine Apotheke in Obertürkheim ist bereit, noch vor der frühen Abfahrt am Samstag die Reisenden testen zu lassen", freut sich Galla.

"Was wollen wir?": VfB-Coach Matarazzo nimmt ungewohnt scharf sein Team in die Pflicht
VfB Stuttgart "Was wollen wir?": VfB-Coach Matarazzo nimmt ungewohnt scharf sein Team in die Pflicht

Sollte sich der Bus finanziell nicht rentieren, wollen die angemeldeten HelferInnen dennoch definitiv nach Aachen aufbrechen und würden gegebenenfalls andere Fahrgemeinschaften bilden.

Wer bei der Aktion mitmachen möchte, kann sich entweder per Mail an hochwasserhilfe-stuttgart@outlook.de oder unter der Rufnummer 0157 33150584 anmelden.

Für diejenigen, die verhindert sind, die Maßnahmen aber trotzdem unterstützen wollen, ist ein Spendenpool eingerichtet. Von den angesetzten 2500 Euro wurden bislang 1099 Euro gesammelt.

Titelfoto: Screenshot Instagram/vfbobertuerkheimfrauen

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: