VfB in akuter Sturmnot! Bekommt ein Reservist die einmalige Chance?

Stuttgart - Beim VfB Stuttgart ist die Sturmnot ausgebrochen!

VfB-Coach Pellegrino Matarazzo (43) muss darauf schauen, wie er das Verletzungsproblem im Sturm kompensiert.
VfB-Coach Pellegrino Matarazzo (43) muss darauf schauen, wie er das Verletzungsproblem im Sturm kompensiert.  © Bernd Weissbrod/dpa

Auslöser dafür ist die schlimme Schulterverletzung von Star-Angreifer Sasa Kalajdzic (24). So muss VfB-Coach Pellegrino Matarazzo (43) kreativ sein, zumindest solange ihm Sportdirektor Sven Mislintat (48) keine Neuverpflichtung präsentiert.

Das ist die Chance für Sven Schipplock (32) und Manuel Polster (18), die eigentlich für die Reserve in der Oberliga kicken. Beide trainierten diese Woche bei den Profis.

Ob sie am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den SC Freiburg im Kader stehen?

Trotz Rot nach Horror-Foul! VfB Stuttgart chancenlos gegen Leverkusen
VfB Stuttgart Trotz Rot nach Horror-Foul! VfB Stuttgart chancenlos gegen Leverkusen

"Die Entscheidung ist noch nicht gefallen", sagt Matarazzo, der sich ungern in die Karten schauen lässt. Nur so viel: "Wir wollen 20 Spieler mitnehmen, die wirksam sein können."

Dass Schipplock wirksam sein kann, hat der Oldie schon bewiesen. Immerhin lief er für den VfB, die TSG 1899 Hoffenheim, den Hamburger SV, SV Darmstadt 98 und Arminia Bielefeld insgesamt 181 Mal in der Bundesliga auf. Dabei schoss der Angreifer allerdings nur 20 Tor und bereitete 18 vor.

Sven Schipplock und Manuel Polster würden für den VfB Stuttgart alles geben

Sie haben die große Chance, zu überraschen: Sven Schipplock (32, l.) und Manuel Polster (18).
Sie haben die große Chance, zu überraschen: Sven Schipplock (32, l.) und Manuel Polster (18).  © IMAGO / Sportfoto Rudel

Trotz dieser mageren Ausbeute ist Matarazzo aktuell froh, Schipplock im Training dabei zu haben: "Er ist sehr aufgeschlossen. Ich glaube, es macht ihm Spaß, oben mit dabei zu sein. Er gibt Vollgas und bringt Mentalität mit ins Training. Das macht er ganz ordentlich."

Im Gegensatz zu Schipplock, hat Polster seine ganze Karriere noch vor sich. Der 18-Jährige durfte zuletzt im Test gegen den FC Barcelona zum ersten Mal hineinschnuppern und machte seine Sache gut.

Matarazzo sieht in ihm "viel Potenzial". Er hat "Geschwindigkeit" und einen "guten Schuss". Einzig in Sachen Technik und Koordination habe der Stuttgarter Coach noch etwas zu meckern: "Er ist noch ein bisschen wild".

Doch kein Blitz-Comeback! Wie geht es VfB-Star Silas Katompa Mvumpa?
VfB Stuttgart Doch kein Blitz-Comeback! Wie geht es VfB-Star Silas Katompa Mvumpa?

Die aktuelle Rolle Polsters lässt der VfB-Trainer noch etwas offen: "Wir werden sehen, ob er uns kurzfristig einen Schub geben kann."

Sollte dieser oder Schipplock gegen den SC Freiburg Einsatzminuten bekommen, kann sich Matarazzo aber sicher sein: Beide würden alles in die Waagschale schmeißen, um diese vielleicht einmalige Chance zu nutzen.

Titelfoto: IMAGO / Sportfoto Rudel

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: