Der VfB muss im Bundesliga-Finale wohl weiter auf Topstars verzichten

Stuttgart - Der VfB Stuttgart muss voraussichtlich auch am letzten Bundesliga-Spieltag dieser Saison gegen Arminia Bielefeld (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) auf die verletzten Nicolas Gonzalez (23) und Orel Mangala (23) verzichten.

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat (48).
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat (48).  © Tom Weller/dpa

"Ich glaube, dass es für beide eng wird", sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat (48) am Sonntag. "Für Nico könnte es im positiven Verlauf für einen Kurzeinsatz reichen."

Auch Abwehrspieler Konstantinos Mavropanos (23) wird für das abschließende Heimspiel am kommenden Samstag keine Option sein.

Die Muskelverletzung ziehe normalerweise eine Pause von sieben bis zehn Tagen nach sich, sagte Mislintat am Tag nach dem 2:1 bei Borussia Mönchengladbach.

VfB-Transferticker: Stürmer Gonzalez vor Wechsel nach England
VfB Stuttgart VfB-Transferticker: Stürmer Gonzalez vor Wechsel nach England

Mittelfeldspieler Wataru Endo (28) ist nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt.

Der VfB könnte mit einem Sieg gegen die Arminia bei gleichzeitigen Patzern des 1. FC Union Berlin und Borussia Mönchengladbach auf den letzten Drücker noch den siebten Tabellenplatz erobern, der zur Teilnahme an der neuen UEFA Conference League berechtigen würde.

Orel Mangala (23) und Nicolas Gonzalez (23) stehen dem VfB Stuttgart für das Saisonfinale voraussichtlich nicht zur Verfügung. Für Gonzalez könnte es wohl höchstens für einen Kurzeinsatz reichen.
Orel Mangala (23) und Nicolas Gonzalez (23) stehen dem VfB Stuttgart für das Saisonfinale voraussichtlich nicht zur Verfügung. Für Gonzalez könnte es wohl höchstens für einen Kurzeinsatz reichen.  © Matthias Hangst/Getty Images Europe/Pool/dpa

Vor dem finalen Spieltag lauern die Schwaben mit 45 Punkten auf Platz 9, einen Zähler hinter den "Fohlen", die wiederum einen Punkt hinter den "Eisernen" aus Berlin liegen.

Titelfoto: Matthias Hangst/Getty Images Europe/Pool/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: