VfB muss in Dresden auf Kalajdzic und Sosa verzichten

Stuttgart - Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss in der ersten DFB-Pokal-Runde bei Drittligist Dynamo Dresden am Freitag (18.00 Uhr/Sky) auf Sasa Kalajdzic (25) und Borna Sosa (24) verzichten.

Borna Sosa (24, l.) und Sasa Kalajdzic (25, r.) bejubeln einen Torerfolg für Stuttgart.
Borna Sosa (24, l.) und Sasa Kalajdzic (25, r.) bejubeln einen Torerfolg für Stuttgart.  © Sebastian Gollnow/dpa

Torjäger Kalajdzic hat seine Sprunggelenkprobleme zwar weitgehend auskuriert, wie Trainer Pellegrino Matarazzo (44) am Donnerstag mitteilte.

Das Spiel in Dresden käme für den Österreicher aber noch zu früh. "Er ist schmerzfrei und wird dieses Wochenende wieder ins Lauftraining einsteigen", sagte Matarazzo. Es sei "sehr realistisch", dass der Stürmer beim Liga-Auftakt am 7. August gegen RB Leipzig wieder eine Option ist.

Außenverteidiger Sosa, der die Vorbereitung wegen Adduktorenproblemen überwiegend verpasst oder individuell bestritten hatte, soll laut Matarazzo Anfang kommender Woche weitere Tests absolvieren und am Mittwoch ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Mislintat-Zukunft: So viele VfB-Fans unterzeichneten Online-Petition
VfB Stuttgart Mislintat-Zukunft: So viele VfB-Fans unterzeichneten Online-Petition

Auch die Talente Lilian Egloff (19, Schlag auf die Wade) und Wahid Faghir (18, Schambeinreizung) fallen gegen Dynamo aus. Mittelfeldmann Orel Mangala (24), der vor einem Wechsel steht, wird ebenfalls nicht dabei sein. Das Tor soll wie in den vergangenen Pokalspielen Ersatzkeeper Fabian Bredlow (27) hüten.

Dresden sei "sicher kein angenehmes Los", sagte Matarazzo. "Es ist eine Herausforderung, dort zu spielen." Er erwarte eine "sehr, sehr hitzige Atmosphäre", der VfB wolle die Favoritenrolle aber annehmen.

Karazor steht kurz vor Rückkehr ins Training

Der Termin für Karazors (25) Rückkehr sind nun konkret.
Der Termin für Karazors (25) Rückkehr sind nun konkret.  © Tom Weller/dpa

Der kürzlich aus der Untersuchungshaft entlassene Fußball-Profi Atakan Karazor (25) soll kommende Woche ins Mannschaftstraining des Bundesligisten VfB Stuttgart zurückkehren.

Der Mittelfeldspieler mache einen guten Eindruck, sagte Trainer Pellegrino Matarazzo am Donnerstag. Der Coach kündigte allerdings auch an, dass es bis zu einem Pflichtspiel-Einsatz des 25-Jährigen noch ein paar Wochen dauern werde.

Karazor hatte die Vorbereitung des VfB verpasst, weil er im Juni auf der spanischen Urlaubsinsel Ibiza festgenommen wurde und mehrere Wochen lang in Untersuchungshaft saß. Aus dieser wurde er erst gegen die Zahlung einer Kaution in Höhe von 50.000 Euro entlassen, wie das Landgericht der Balearen mitteilte.

Offene Personalfragen beim VfB: Wehrle hat "Keinen zeitlichen Druck"
VfB Stuttgart Offene Personalfragen beim VfB: Wehrle hat "Keinen zeitlichen Druck"

Gegen den Fußballer wird wegen einer "mutmaßlichen Straftat der sexuellen Nötigung" ermittelt. Am Dienstag war Karazor auf das Trainingsgelände des VfB zurückgekehrt. Mittlerweile hat er seine medizinischen Tests absolviert und Gespräche mit den Stuttgarter Verantwortlichen geführt.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: